Weil die historische Fabrik immer weiter verfällt: Fenster zu bei Wanderer!

Chemnitz - Die historische Wandererfabrik in der Zwickauer Straße verfällt.

Alexander Dierks (CDU) fordert ein Nutzungskonzept für die Wanderer-Standorte.
Alexander Dierks (CDU) fordert ein Nutzungskonzept für die Wanderer-Standorte.  © Uwe Meinhold

Jetzt handelt die Stadt. Dieser Tage schickt das Rathaus dem Berliner Investor einen Bescheid, um ihn zu Sicherungsmaßnahmen zu zwingen. Politiker sind zufrieden - und fordern weitere Maßnahmen.

Seit Jahr und Tag steht das einstige Kronjuwel der Chemnitzer Industrie leer. Immer mehr Fenster gehen zu Bruch. Ende 2018 hatte die Stadt den Eigentümer aufgefordert, die Öffnungen zu schließen. Da nichts passiert, schickt sie nun einen Bescheid hinterher. Sollte der Investor auch darauf nicht reagieren, droht die Stadt, das Haus selbst vor Wind und Wetter zu schützen - auf Kosten des Eigentümers.

CDU-Stadtrat Alexander Dierks (31) lobt das Handeln der Stadt, fordert den Investor nun zu Gesprächen "über eine künftige Nutzung" auf. Auch mit Blick auf die Wanderer-Fahrzeugfabrik in der Jagdschänkenstraße plant die CDU einen Vorstoß, "um Druck auf die Hauseigentümer auszuüben, damit endlich Bewegung in die Zukunft dieser einzigartigen Industriedenkmäler kommt".

Am gleichen Strang zieht SPD-Stadtrat Ulf Kallscheidt (48): "Der Umgang mit einem der wichtigsten Industriegebäude von Chemnitz ist eine Sauerei! Der Investor sollte bitte schön mal ein Konzept für das Haus vorlegen." Für Kallscheidt ist Wanderer "ein architektonischer Brillant, in dem ich mir eine moderne Mischung aus kreativer Arbeit und Wohnen vorstellen könnte".

Ulf Kallscheidt (SPD) stellt sich bei Wanderer "einen Mix aus Kreativ-Arbeit und Wohnen" vor.
Ulf Kallscheidt (SPD) stellt sich bei Wanderer "einen Mix aus Kreativ-Arbeit und Wohnen" vor.  © Peter Zschage
Wanderer gehörte neben Hartmann und Schönherr zu den Ikonen der Chemnitzer Industrie.
Wanderer gehörte neben Hartmann und Schönherr zu den Ikonen der Chemnitzer Industrie.  © repro

Titelfoto: Peter Zschage

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0