Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

NEU

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

NEU

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

NEU

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

NEU

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

NEU
9.678

Wespenplage! 12.000 Chemnitzer in Lebensgefahr

Die Wespenplage ist diesen Sommer so schlimm wie lange nicht. Fast täglich werden in den Chemnitz Notaufnahmen Patienten mit Wespen- oder Bienenstichen behandelt.

Von Mandy Schneider

Allergologin Ingrid Feldmann-Böddeker behandelt fast täglich Patienten mit Wespen- oder Bienenstichen
Allergologin Ingrid Feldmann-Böddeker behandelt fast täglich Patienten mit Wespen- oder Bienenstichen

Chemnitz - Der sonnige Spätsommer lockt zum Grillen, ins Eiscafé oder zum Picknick. Ungeliebte Zaungäste sind dabei Wespen, deren Völker jetzt bis auf 10.000 Tiere angewachsen sind. Für Tausende allergische Chemnitzer sind die gelb-schwarz geringelten Plagegeister richtig gefährlich - für sie kann ein Stich lebensbedrohlich werden.

"Jetzt im Sommer kommen täglich Patienten mit allergischen Reaktionen nach Wespen- oder Bienenstichen in unsere Notaufnahme", sagt Ingrid Feldmann- Böddeker (59) Allergologin im DRK-Krankenhaus Rabenstein. "Etwa ein Viertel aller Menschen reagiert leicht allergisch. Drei bis fünf Prozent haben eine schwere Insektengiftallergie. Die Dunkelziffer liegt noch höher." Das sind etwa 12.000 Chemnitzer.

Wenn nach einem Stich Atemnot, Schwellungen fernab des Stiches, Übelkeit oder Kreislaufprobleme auftreten, muss der Betroffene ins Krankenhaus gebracht werden. "Wer einmal eine solche Reaktion hatte, sollte einen Allergologen aufsuchen", rät die Expertin und warnt: "Es bedarf dringend besserer Aufklärung. Selbst viele Notärzte versäumen es aus Unwissenheit, Patienten nach einem allergischen Schock ein Notfall-Set zu verordnen."

Schädlingsbekämpfer Lutz Mittendorf entfernt ein Wespennest.
Schädlingsbekämpfer Lutz Mittendorf entfernt ein Wespennest.

Wer ein Wespennest entdeckt, findet Hilfe bei Schädlingsbekämpfern. "Dabei muss nicht jedes Nest entfernt werden" stellt Roman Förster (45), Geschäftsführer der Firma noBaxx klar: "Prinzipiell sind das nützliche Insekten." Eine Wespe fängt bis zu 40 Fliegen pro Stunde, um den Nachwuchs damit zu füttern.

"Aggressiv werden die Tiere durch hektische Bewegungen, dunkle Kleidung, schwingende lange Haare und intensives Parfüm", so Förster. Sobald sich Wespennester in der Nähe von Allergikern oder Kindereinrichtungen befinden, wird nicht lange gefackelt. Ein Nest zu entfernen kostet je nach Lage ab 80 Euro.

Der Profi warnt vor Alleingängen: "Wer experimentiert und nicht alle Tiere erwischt, riskiert, dass die übrig gebliebenen gemeinsam angreifen."

Wer bei schönem Wetter gern picknickt kennt die Probleme mit den Wespen.
Wer bei schönem Wetter gern picknickt kennt die Probleme mit den Wespen.

Fotos: Imago, privat, DPA

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

NEU

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

NEU

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

NEU

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

NEU

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

NEU

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

NEU

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

NEU

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

NEU

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

NEU

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

158

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

297

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

1.371

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

1.658

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

986

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

863

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.276

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

247

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

6.729

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

2.225

Gisela May ist gestorben

2.786

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.254

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

1.615

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

4.152

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

2.896

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.177

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

5.123

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

10.135

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.310

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

3.285

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

3.786

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

6.593

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

1.836

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.188

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.110

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

5.287

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.422

Dieser Zettel rührt zu Tränen

8.080

Bus kommt von Straße ab und stürzt in See: 18 Tote

3.016

Mann vor Gaststätte erschossen - Schuss aus fahrendem Auto abgefeuert 

6.878

Großbrand in Raffinerie: Menschen sollen zu Hause bleiben

6.140

Gericht stellt Verfahren gegen Landesbank-Vorstände ein

720

Betrunkener wacht im Leichenhaus wieder auf

8.976

Trainer wird am Kopf getroffen und krümmt sich vor Schmerzen

7.233