Krasser Vergleich: So sah das Wetter in Chemnitz vor einem Jahr aus!

Chemnitz - Im Januar 2019 herrschte in Chemnitz Schneechaos (TAG24 berichtete)! In den Nächten wurden teilweise zweistellige Minusgrade gemessen - Schnee und Glätte sorgten damals für zahlreiche Unfälle. Auf den Straßen ging zeitweise nichts mehr, Bäume knickten um und auch beim Nahverkehr gab es massive Probleme.

Vor einem Jahr: Chemnitz versank im Schnee.
Vor einem Jahr: Chemnitz versank im Schnee.  © Sven Gleisberg

Aktuell sieht der Januar allerdings ganz anders aus. Angesichts der milden Temperaturen könnte beinahe der Eindruck entstehen, dass der Frühling vor der Tür steht: grüne Wiesen, zwitschernde Vögel und erste Schneeglöckchen ragen aus dem Boden.

"Die erste Januarhälfte ist fast fünf Grad zu warm", Meteorologe Torsten Lehne (52) vom Deutschen Wetterdienst.

Verhältnismäßig warm wird es auch bleiben: "Winterliche Witterung ist weiterhin nicht in Sicht", sagt Lehne. "Die bringt nur Luftströmung aus dem Norden und die sagt derzeit keines der Wettermodelle voraus." In Richtung Wochenende fallen die Temperaturen etwas.

Die Nächte werden frostig, ein paar Schneeflocken sind drin - bevor ein neues Hoch nächste Woche wieder Trockenheit bringt.

Die gleiche Stelle ein Jahr später, von Schnee keine Spur.
Die gleiche Stelle ein Jahr später, von Schnee keine Spur.  © privat
Vor einem Jahr war der Brunnen am Stadthallenpark voller Schnee.
Vor einem Jahr war der Brunnen am Stadthallenpark voller Schnee.  © Sven Gleisberg
Aktuell könnte man angesichts der milden Temperaturen gemütlich am Brunnen sitzen.
Aktuell könnte man angesichts der milden Temperaturen gemütlich am Brunnen sitzen.  © privat

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0