Chemnitz: Luxusherberge für bedrohte Wildkatzen

Chemnitz - Im Wildgatter Oberrabenstein haben bedrohte Wildkatzen eine neue Anlage bezogen.

Nach drei Monaten Bauzeit können Besucher im Wildgatter Oberrabenstein nun ganz nah an die Wildkatzen ran.
Nach drei Monaten Bauzeit können Besucher im Wildgatter Oberrabenstein nun ganz nah an die Wildkatzen ran.  © Kristin Schmidt

250 Quadratmeter groß ist das neue Areal, dazu gibt's 30 Quadratmeter Absperrgehege. Rund 115.000 Euro hat der Bau gekostet.

Damit ist jetzt eine naturnahe und vor allem artgerechte Haltung möglich. Felsbrocken und jede Menge Bäume machen das Gehege komplett.

Für Besucher gibt's die Möglichkeit, die Tiere ebenerdig zu bestaunen, der Beobachtungsstand bietet durch die Sichtscheiben ungewohnt direkte Einblicke in die Lage, so als wäre man mitten im Gehege.

Finanziert wurde das Areal durch Spendengelder des Fördervereins "Tierparkfreunde Chemnitz".

Die heimischen Tiere sind bedroht und finden in dem neuen Gehege einen naturnahen Lebensraum vor.
Die heimischen Tiere sind bedroht und finden in dem neuen Gehege einen naturnahen Lebensraum vor.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0