Verliebte Wildkatzen bekommen ein neues Zuhause

Chemnitz - Das wird ein echtes Luxus-Domizil: Im Wildgatter Oberrabenstein (Thomas-Müntzer-Höhe 12) entsteht eine neue Wildkatzenanlage.

Unterkunft zum Füttern und Trennen: Arbeiter einer Spezialfirma haben bereits das Fundament für die neue Voliere (Käfig) gesetzt.
Unterkunft zum Füttern und Trennen: Arbeiter einer Spezialfirma haben bereits das Fundament für die neue Voliere (Käfig) gesetzt.  © Uwe Meinhold

Dazu gehört auch eine Voliere. Der alte Käfig wurde im Herbst durch Stürme und im Januar durch Schneelasten schwer beschädigt und für das Wildkatzen-Pärchen unbewohnbar.

"Die neue Anlage wird auch für Besucher viel interessanter. So ermöglicht ein Beobachtungsunterstand sogar den ungehinderten Einblick ins Gehege", sagt Thomas Paarmann (52) von den Tierparkfreunden Chemnitz. Der Verein unterstützte mit Spenden die rund 115 000 Euro teuren Baukosten. Im Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Auf insgesamt 280 Quadratmeter kommt die neue Wildkatzenanlage. Zur Gestaltung gehören Felsbrocken, Bäume, ein kleiner Teich und eine Voliere zum Füttern und Trennen der einzelgängerischen Tiere.

Das Wildgatter ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Erwischt! Die eine Hälfte des Wildkatzen-Pärchens im Wildgatter am Gehege-Rand.
Erwischt! Die eine Hälfte des Wildkatzen-Pärchens im Wildgatter am Gehege-Rand.  © Uwe Meinhold
Der Eingang des Wildgatters in Oberabenstein. Im Oktober soll die Neugestaltung der Wildkatzenanlage fertig sein.
Der Eingang des Wildgatters in Oberabenstein. Im Oktober soll die Neugestaltung der Wildkatzenanlage fertig sein.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0