CWE trödelt beim Gratis-WLAN für die Chemnitzer City

Chemnitz - Das Gratis-WLAN im Stadtzentrum der Moderne lässt weiter auf sich warten.

Stadtrat Toni Rotter (32, Chemnitz für alle) wünscht sich ein freies Internet für Chemnitz.
Stadtrat Toni Rotter (32, Chemnitz für alle) wünscht sich ein freies Internet für Chemnitz.  © Uwe Meinhold

Zwar plant Chemnitz den weiteren Internet-Ausbau, einen konkreten Zeitplan gibt es dafür allerdings noch nicht.

"Es gab 2016 im Stadtrat einen Beschluss zur Förderung von Freifunk und WLAN. Seitdem ist nicht viel passiert", ärgert sich Stadtrat Toni Rotter (32, Chemnitz für alle). In einer Ratsanfrage erkundigte er sich deshalb nach dem aktuellen Fortschritt.

"Die CWE plant nach Fertigstellung eines einheitlichen WLAN in der Inneren Klosterstraße auch die weitere Errichtung sogenannter Accesspoints im Innenstadtkern (Bahnhofstraße, Theaterstraße, Brückenstraße)", heißt es in der Antwort von Finanzbürgermeister Sven Schulze (47, SPD). "Einen Zeitplan gibt es nicht."

Für Rotter wenig überraschend: "Da scheint niemand wirklich dran zu arbeiten." Die Verantwortung an die Chemnitzer Wirtschafts- und Entwicklungs-Gesellschaft CWE abzugeben, reiche nicht aus. "Die Stadtverwaltung soll sich selbst dahinter klemmen."

Auch Steffen Förster (32) vom alternativen Bürgernetz "Freifunk" ist enttäuscht: "Die Stadt meldet sich nicht bei uns. Den letzten Kontakt mit den Zuständigen der Stadtverwaltung hatten wir im November 2016."

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0