Zum 875. Geburtstag: 250 Ideen für das Stadtjubiläum

Erik Neubert (21) macht auf 875 Bällen wichtige Daten zur Stadtgeschichte greifbar.
Erik Neubert (21) macht auf 875 Bällen wichtige Daten zur Stadtgeschichte greifbar.  © Klaus Jedlicka

Chemnitz - Quadratisch, praktisch, gut: Ein Würfel soll als Werbesymbol den 875. Stadt-Geburtstag zur runden Sache machen. Wie, das klärt sich langsam auf.

Die Qual der Wahl: "Wir bekamen 250 Ideen, wie das Stadtjubiläum gestaltet werden könnte", so Susan Endler (36) von der CWE. "Letztlich haben wir uns auf reichlich 70 Projekte geeinigt."

Erik Neubert (21) vom Jugendforum will den Geburtstag greifbar machen. Sein Projekt nennt sich "Baden in der Stadtgeschichte". "Auf 875 Bällen werden Fakten über Chemnitz zusammengetragen. Wer will, kann in der Stadtgeschichte ein Bad nehmen."

Geschichte hörbar zu machen, haben sich Jana Viola Beinhorn (34) und Katja Manz (36) auf die Fahnen geschrieben. "Wir wollen drei Soundcollagen zu den Themen Textilgeschichte, Liebesgeschichten und Kunstgeschichte produzieren." Standort: die Zenti.

Auch ein Festumzug ist noch nicht passé. "Das Projekt wird konkretisiert", sagt Susan Endler. Chemnitz feiert 2018 sein 875-jähriges Bestehen. "Der Stadtgeburtstag ist Basis für die Kulturhauptstadt-Bewerbung", betont Kulturbetriebsleiter Ferenc Csák (42). Mit dem Titel will sich Chemnitz 2025 schmücken.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0