Polizeieinsatz an der Zenti: 32-jähriger Security verletzt

Chemnitz - Zu einer Auseinandersetzung an der Zentralhaltestelle in Chemnitz musste die Polizei am Donnerstagvormittag ausrücken.

Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verspätungen im Linienverkehr.
Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verspätungen im Linienverkehr.  © Harry Härtel/Haertelpress

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gegen 10.30 Uhr von einem 24-jährigen Syrer angegriffen und verletzt worden.

"Nach ersten Erkenntnissen war er gemeinsam mit einem Kollegen zunächst von dem 24-Jährigen angesprochen worden. Als der 32-Jährige dann in einen Bus einsteigen wollte, habe der Mann ihn festgehalten und geschlagen", so die Polizei weiter.

Dann kam es zu einer Rangelei, die sich dann noch im Mobilitätszentrum an der Rathausstraße fortsetzte.

Der 32-jährige Security wurde dabei leicht verletzt und musste Pfefferspray einsetzen.

Aufgrund des Reizgaseinsatzes musste der 24-Jährige medizinisch behandelt werden.

Offenbar war der Hintergrund des Streits eine Fahrscheinkontrolle, bei welcher der Syrer ohne gültigen Fahrschein erwischt worden war. Die Ermittlungen dauern an.

Die Rangelei setzte sich im Mobilitätszentrum an der Zenti fort.
Die Rangelei setzte sich im Mobilitätszentrum an der Zenti fort.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0