Mitten in der City! Frauen sexuell belästigt

Aufgrund der vielen Zwischenfälle an der Zenti wurde die Polizeipräsenz bereits erhöht (Archivfoto).
Aufgrund der vielen Zwischenfälle an der Zenti wurde die Polizeipräsenz bereits erhöht (Archivfoto).  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Sexfalle Zentralhaltestelle. Zwei Frauen wurden am Donnerstagabend innerhalb weniger Minuten Opfer von sexuellen Belästigungen. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter zum Glück schnell fassen.

Das erste Opfer war gegen 21.30 Uhr eine 45 Jahre alte Frau. Nach ihren Angaben hatte sie ein Mann angesprochen und festgehalten. Die Frau konnte sich losreißen und Passanten auf die gefährliche Lage aufmerksam machen.

Der Täter lief schnell weg. Aber nach kurzer Zeit kehrte er zurück und küsste die Frau gegen ihren Willen. Die 45-Jährige wehrte sich gegen den Übergriff, riss sich erneut los und lief zu einem nahen Polizeifahrzeug.

Die Beamten verfolgten den mutmaßlichen Täter und nahmen ihn fest. Es ist ein 31 Jahre alter Tunesier.

Noch während die Beamten in dem Fall ermittelten, gingen nur wenige Meter entfernt einem anderen Mann die Hormone durch. Eine 23-Jährige rief die Polizei, weil ein Mann sie an der Zenti unsittlich berührt und geküsst hatte.

Auch hier ging es ganz fix mit der Fahndung. Als Täter steht ein 18-jähriger Afghane im Verdacht.

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen sexueller Belästigung.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0