Aktivisten ketteten sich fest: Polizei räumt besetztes CDU-Büro 9.168
Immer brisantere Vorwürfe! Wie lange hält die Queen noch zu Prinz Andrew? Top
Schießerei vor Supermarkt: mindestens drei Tote! Top Update
Mutter findet Nachricht in Brotdose ihres Sohnes und steht unter Schock Top
Behindertes Kätzchen aus Müll gerettet: Ihr besonderer Gang entzückt die Retter Top
9.168

Aktivisten ketteten sich fest: Polizei räumt besetztes CDU-Büro

Polizei bereitet Räumung vor

Große Aufregung am Freitagmittag in der Chemnitzer Innenstadt: Mehrere Einsatzwagen der Polizei fuhren am Markt vor.

Chemnitz - Große Aufregung am Freitagmittag in der Chemnitzer Innenstadt: Mehrere Einsatzwagen der Polizei fuhren am Markt vor.

Die Polizei brachte die Aktivisten aus dem Gebäude.
Die Polizei brachte die Aktivisten aus dem Gebäude.

Der Grund war die Besetzung des Büros des Chemnitzer CDU-Kreisverbandes durch Aktivisten. Etwa 100 Teilnehmer der "Fridays für Future"-Demo und der Rojava-Bewegung protestieren auf dem Markt vor dem Parteibüro, in dem unter anderem der Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich sein Abgeordneten-Büro hat. Einige Aktivisten halten das Büro besetzt und sollen sich dort gefesselt haben. Aus dem Fenster hängt ein Transparent mit der Aufschriften "Fight for Rojava".

"Diese Besetzung geschieht vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive gegen die kurdischen Gebiete in Nordsyrien und die schwache Haltung der deutschen Bundesregierung und der regierenden CDU zu diesem Konflikt", erklärten die Initiatoren auf Info-Zetteln.

Die Polizei hatte den Besetzern ein Ultimatum zum Verlassen des Gebäudes gestellt, das nicht eingehalten wurde. Daraufhin wurde die Räumung vorbereitet. Die Polizei war mit etwa 50 Einsatzkräften der Polizei Chemnitz sowie der Bereitschaftspolizei vor Ort.

Update, 14 Uhr: Wie Chemnitz Nazifrei auf Twitter mitteilt, sollen sich noch immer Aktivisten im Büro aufhalten. "Wir bleiben hier und zeigen unsere Solidarität! Im Kampf für Klimagerechtigkeit und die FreundInnen in Kurdistan stehen wir alle zusammen, niemand wird allein gelassen!"

Das sagt Landtagsabgeordneter Alexander Dierks zur Besetzung

Update, 14.45 Uhr: Der Chemnitzer Landtagsabgeordnete Alexander Dierks hat sich bei Twitter zu der Besetzung geäußert. Er schreibt: "Aus einem Gesprächstermin wurde eine Bürobesetzung: Die Aktion dieser selbsternannten 'Aktivisten' ist absolut daneben. Die CDU ist jederzeit für Gespräche und Diskussionen zu haben. Aber so geht das nicht. Politischen Diskurs führt man nicht mit Besetzungen." In einem zweiten Tweet appelliert er an alle Beteiligten die Aktion friedlich zu beenden. "Ich danke den Polizistinnen und Polizisten für ihren besonnenen Einsatz!"

Update, 14.50 Uhr: Laut Fridays For Future Chemnitz sind noch drei Besetzer vor Ort. "Wir blieben da. Wir lassen uns weder von Faschist*innen noch der Polizei einschüchtern."

Update, 15.08 Uhr: Inzwischen sollen alle Besetzer abgekettet und aus dem Haus gebracht worden sein. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Update, 16.35 Uhr: Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilt, hatten sich 13 Personen, drei Frauen und zehn Männer, unter einem Vorwand Zutritt zu dem Büro verschafft, drei von ihnen hatten sich an Fenstergittern angekettet. "Trotz mehrfacher Aufforderungen durch die Büromittarbeiter sowie die Polizei verließen die Personen die Räumlichkeiten nicht. Ihren Angaben nach handelt es sich um eine Protestaktion gegen die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien", so eine Polizeisprecherin.

Die Polizei brachte die Aktivisten aus dem Gebäude und nahm die Personalien auf. Sie müssen sich nun wegen Hausfriedensbruchs und Nötigung verantworten. Eine 21-Jährige wurde zudem in Gewahrsam genommen, weil sie trotz mehrfacher Aufforderung einem Platzverweis nicht nachkam.

Zeitgleich mit der Hausbesetzung fand vor dem Gebäude eine Spontanversammlung statt. An der Versammlung nahmen nach Polizeiangaben etwa 80 Personen teil.

Die Polizei ist auch mit Hunden vor Ort.
Die Polizei ist auch mit Hunden vor Ort.
Die Beamten bereiten die Räumung vor.
Die Beamten bereiten die Räumung vor.
Aktivisten haben das CDU-Büro in Chemnitz besetzt.
Aktivisten haben das CDU-Büro in Chemnitz besetzt.
Die "Fridays for Future"-Demo in Chemnitz.
Die "Fridays for Future"-Demo in Chemnitz.

Fotos: privat, Ralph Kunz

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 25.176 Anzeige
Rückruf wegen Kolibakterien: frischer Keksteig von Tante Fanny betroffen Top
Frauentausch bei "Bauer sucht Frau"? Michael schmeißt Conny raus und will Carina zurück! Top
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 6.066 Anzeige
Geklonter Hund rettet altem Ehepaar das Leben Top
Kamikaze-Fahrer rast mit mehr als 50 Migranten an Bord über Grenze nach Europa Top
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 6.400 Anzeige
Finger weg! Neues WhatsApp-Update macht Euren Handy-Akku leer Top
Leichenfund legt einzige Bahnstrecke über die Elbe lahm Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.173 Anzeige
75. Geburtstag! Feiern will Modeschöpfer Wolfgang Joop das aber nicht Neu
Fahrradfahrer prallt gegen Seitenscheibe von Auto: 13-Jähriger schwer verletzt Neu
Senior liegt sterbend auf dem Boden, Paar geht einfach vorbei Neu
Darum bringt Dich diese Uni nach ganz vorn 13.804 Anzeige
Drama in Teltow: Verdacht auf Selbstmord des tatverdächtigen Bundestags-Mitarbeiters Neu
19-Jähriger wollte zum IS, jetzt muss er in den Knast Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 1.544 Anzeige
Bestellung zugeliefert: Empfängerin findet ihr Päckchen im Klo! Neu
Mega-sexy: Motsi Mabuse zeigt Bein bis zum Po im Glitzer-Kleid Neu
Polizei stoppt Touristin mit Promi-Bild im Reisepass: Auf diese Dame fiel die Wahl der Frau Neu
Kylie Jenner auf einen Schlag 542 Millionen Euro reicher! Neu
Nach Unfall bei "Dancing on Ice": Wie schlimm steht es wirklich um Klaudia Giez? Neu
Frau vergewaltigt und bestohlen: So lange muss 28-Jähriger für seine Tat in den Knast 1.480
Schweinepest-Alarm: Schon der zweite Fall nahe deutscher Grenze! 539
Mord an 24-Jährigem: Tatverdächtiger tot in Zelle gefunden 2.620
Abgeschobener Miri-Clan-Boss will sich Bleiberecht in Deutschland erkämpfen 570
Wahre Liebe? 18-Jährige flog 800 Kilometer, um Unschuld an älteres Pärchen zu verlieren 3.589
Prozess gegen 48-Jährigen: Hat er vor 23 Jahren seine Frau ermordet? 503
Tierquälerei: Kälber durch Unachtsamkeit eines 17-Jährigen gestorben und unterversorgt 569
Fler löscht Twitter-Account: Ist dieser Comedian der Grund? 585
Große Ehre für Dirk Nowitzki: Basketball-Legende wird zum Ordensempfänger 200
Horst Heldt ist neuer Sportchef beim 1. FC Köln, Trainer steht ebenfalls fest 468 Update
Raubkopien verbreitet: Razzia bei movie2k.to, Betreiber festgenommen 2.000
Wegen Kinderpornos verurteilter Lehrer verliert Beamtenstatus 90
Warum Ex-Puhdys-Sänger Dieter Birr auf Thomas Gottschalk neidisch ist 669
Greenpeace-Aktivisten starten luftigen Protest an Kraftwerk 214
Autofahrer fährt Kind um und beschimpft es anschließend 1.509
Fußball kurios: Keeper jagt Elfmeter übers Tor und schießt das Flutlicht kaputt! 1.265
Unter Narkose missbraucht? Chirurg soll sich an über 200 Patienten vergangen haben 3.543
Wird Markus Gisdol neuer Trainer in Köln? 369
Nächste Eskalation beim Fußball: Junge (17) tritt Gegner (18) gegen den Kopf 1.949
Stinkende Flüssigkeit versprüht: Buttersäure-Attacke auf Hostels in Berlin 852
Dieb stiehlt Schuhe in Schuhgeschäft, dann kommt er auf eine richtig dumme Idee 1.090
Mann geht ins Museum, danach weiß er, wie sein Vater gestorben ist 1.703
Eltern mit Baseballschläger verletzt, Bruder mit Axt und Schwert getötet: Angeklagter schuldunfähig? 1.424
Feuer in der Wohnung: Vierköpfige Familie springt vom Balkon 1.386
Keine Verbindung! Tagesschau-Schalte zum Anti-Funkloch-Treffen unterbrochen 839
Mann soll im Darknet Kinderporno-Plattform betrieben haben 508
Wilke-Wurst-Skandal: Abschlussbericht stellt Kontrolleure an den Pranger 756
Nach Respektlos-Aussage: FC Erzgebirge will Hoeneß einladen 10.278
Schwerer Unfall: Lkw prallt auf Standstreifen gegen Auto und kippt um 3.532 Update
Bares für Rares: Seltene Uhr begeistert die Händler 2.267