Brutaler Raubüberfall und Körperverletzung: Verletzte in Chemnitz

Chemnitz - Das Wochenende begann für drei Männer in Chemnitz dramatisch: Sie wurden bei Attacken durch Schläge verletzt.

Zwei Männer wurden bei Attacken verletzt. (Archivbild)
Zwei Männer wurden bei Attacken verletzt. (Archivbild)  © Harry Härtel/Haertelpress

Wie die Polizei mitteilt, schlugen gegen 18.40 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 4, die gerade auf der Stollberger Straße stadtauswärts unterwegs war, zwei unbekannte Täter gemeinsam auf einen 19-Jährigen ein. Sie rissen ihm sein Telefon aus der Hand, als er gerade die Polizei rufen wollte. An der Haltestelle Irkutsker Straße schnappten zwei Zeugen die beiden Täter. Sie gaben das Handy wieder raus, hauten dann aber zu Fuß in Richtung Stadtzentrum ab.

Der junge Mann wurde bei der Attacke am Kopf verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

In der Nacht zu Samstag gab es im Chemnitzer Zentrum eine weitere Attacke.

Gegen 1 Uhr stiegen in der Brückenstraße zwei deutsche Männer (34, 40) aus einem Taxi aus. Kurz danach griff eine Gruppe von vier Personen die beiden Männer an. Dem 40-Jährigen wurde eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen.

Der Mann wurde dadurch leicht verletzt. Die beiden Geschädigten verfolgten daraufhin die mutmaßlichen Täter und schlugen auf einen 21-jährigen afghanischen Tatverdächtigen ein. Er musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die anderen drei Täter konnten noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte entkommen.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0