Schon wieder! Brutale Raubüberfälle in Chemnitz

Wieder sind in Chemnitz zwei Personen bei brutalen Raubüberfallen verletzt worden. (Symbolbild).
Wieder sind in Chemnitz zwei Personen bei brutalen Raubüberfallen verletzt worden. (Symbolbild).  © 123RF

Chemnitz - Wieder sind in Chemnitz zwei Personen bei brutalen Raubüberfallen verletzt worden. Diesmal waren die Tatorte der Sonnenberg und das Stadtzentrum.

Wie die Polizei am Samstag mitteilt, sprachen am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr unbekannte Täter einen 19-Jährigen auf der Theresenstraße an, bedrohten ihn mit einem Messer und schlugen und traten dann noch auf den jungen Mann ein.

Die Unbekannten klauten ihm die Gürteltasche mit Bargeld, persönlichen Dokumente und einem Mobiltelefon. Der 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Seinen Angaben zufolge soll es sich bei den Tätern um Ausländer gehandelt haben.

Etwas später, gegen 23.30 Uhr wurde auf dem Sonnenberg, auf der Jacobstraße ein 17-Jähriger überfallen.

Zwei unbekannte Täter sprachen den Jugendlichen an, drohten ihm laut Polizei mit einem unbekannten Schlaggegenstand und stießen ihn zu Boden. Die Täter klauten sein Telefon und seine Geldbörse. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt. Hier soll es sich nach Aussagen des Opfers um Südländer gehandelt haben. Zudem soll ein Täter gebrochenes Deutsch gesprochen haben.

Die Polizei sucht unter Telefon 0371387495808 Zeugen, die die Tat beobachtet haben.

Erst am Donnerstag sind bei mehreren brutalen Attacken im Chemnitzer Zentrum zwei Männer verletzt worden (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0