Zum Jubiläum gibt's ein neues Forschungszentrum für vier Millionen Euro

Im neuen Zentrum für textilen Leichtbau verarbeiten Clemens Scheibe (22) und Franz Günther (26) mit Carbonabfälle.
Im neuen Zentrum für textilen Leichtbau verarbeiten Clemens Scheibe (22) und Franz Günther (26) mit Carbonabfälle.  © Maik Börner

Chemnitz - Zum Jubiläum gibt‘s ein neues Forschungszentrum: Das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) feiert 25-jähriges Bestehen und eröffnete ein vier Millionen Euro teures Zentrum für textilen Leichtbau.

Hier forschen die Chemnitzer Textilexperten auf 1500 Quadratmetern unter anderem am Recycling teurer Carbonfaserabfälle.

Institutsdirektor Andreas Berthel (64): "Erste wissenschaftliche Projektarbeiten und Versuche im Auftrag von Industriekunden laufen bereits."

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (58, CDU) lobte: "Mit dem neuen Zentrum wird ein weiterer Ort geschaffen, an dem Kompetenzen für Innovationen gebündelt werden."

Bemerkenswert: Die Millioneninvestition wurde vom STFI, das für rund 800 Auftraggeber aus 60 Ländern arbeitet, ohne Förderung finanziert.

Die 150 Beschäftigten des Instituts arbeiten derzeit an mehr als 100 Forschungsprojekten und erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von rund 15 Millionen Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0