Acht Tipps für einen wundervollen ersten Advent

Annaberger Weihnachtsmarkt

Annaberg-Buchholz - Weihnachtszeit im Erzgebirge ist auch Zeit für den Annaberger Weihnachtsmarkt. An mehr als 80 liebevoll geschmückten Buden könnt Ihr original erzgebirgisches Kunsthandwerk einkaufen, kuschelige Wollsachen und auch allerlei Leckereien. Der Weihnachtsmarkt ist ab 10 Uhr geöffnet. Höhepunkt am 1. Advent ist um 13 Uhr der Anschnitt des Riesenstollens. Im Anschluss folgt ein buntes Bühnenprogramm.

Weihnachtsshopping am Sonntag

Chemnitz - Inzwischen schon fast zur Tradition geworden, öffnen am 1. Advent wieder die Läden zum Sonntagsshopping. Von 12 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte in den großen Centern wie dem Chemnitz Center (Ringstraße 17), Sachsenallee (Thomas-Mann-Platz 1) oder Galerie Roter Turm (Neumarkt 2) und die Geschäfte in der Innenstadt ihre Türen. Hier könnt Ihr schon die ersten Weihnachtsgeschenke einkaufen oder die Zeit nutzen und gemütlich über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt bummeln.

© 123RF

Adventszauber

Scharfenstein - Die Burg Scharfenstein (Schloßberg 1) nimmt Euch heute mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1900. Beim Adventszauber mit Drehorgelspieler, Puppentheater, Straßenkünstler und Weihnachts-Wichteln kommt sogar der Weihnachtsmann ins Staunen. Los geht es ab 12 Uhr. Der Eintritt in den Burghof ist frei.

© BUR/Werbeagentur

Schlossweihnacht

Zwickau - Wenn Ihr Romantik und Besinnlichkeit mögt, dann solltet Ihr die Zwickauer Schlossweihnacht auf gar keinen Fall verpassen. Nur wenige Meter vom Hauptmarkt entfernt verwandelt sich der Hof von Schloss Osterstein in eine bunte Marktlandschaft mit Händlern und Schauhandwerkern. Zwei neue Attraktionen gibt es in diesem Jahr auch: eine kleine Kinderrodelbahn und Eisstock-Lattenschießen. Geöffnet ist von 13 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro, Kinder bis 18 Jahre kommen kostenlos rein.

© Pro Picture/Ralph Köhler

Weihnachtsflowmarkt

Plauen - Gute Laune in der Vorweihnachtszeit, das verspricht der "Weihnachtsflowmarkt Spezial" im Club Zooma (An der Schöpsdrehe 22). Beim "Flowmarkt" für Secondhand findet Ihr jede Menge Last-Minute-Geschenke und Secondhand-Sachen, die das Trödlerherz erfreuen. Los geht's um 13.30 Uhr.

© 123RF

FeinKost mit Uwe Steimle

Glauchau - Kabarettist Uwe Steimle lässt die vergangenen 25 Jahre Revue passieren: Kinder wie die Zeit vergeht und was da alles passiert ist. Beim Programm "Feinkost" gibt es nicht etwa die Reste, sondern nur das Beste aus den vergangenen Jahren. Die Show in der Sachsenlandhalle (An der Sachsenlandhalle 3) beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Restkarten gibt es für 27 Euro.

© DPA

Der kleine Lord Fauntleroy

Chemnitz - Der kleine Cedric lebt mit seiner Mutter in einfachen Verhältnissen in New York. Zu seinen besten Freunden gehören ein Gemischtwarenhändler und ein Schuhputzer. Eines Tages taucht ein Anwalt auf, der behauptet, Cedrics Großvater sei ein reicher Earl und Cedric sein einziger Nachkomme. Die Familie zieht nach England um und damit beginnt für den "kleinen Lord" ein spannendes neues Leben. Wie die Geschichte vom "kleinen Lord Fauntleroy" ausgeht, erfahrt Ihr heute um 18 Uhr im Schauspielhaus (Zieschestraße). Restkarten gibt es ab 10 Euro.

© Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski

Nachtschicht

Chemnitz - Die Nachtschicht lädt heute zum literarischen Salon ins Museum Gunzenhauser (Falkeplatz) ein. Vorgetragen wird aus dem Dramolett "Die Vorlesung oder Besuch beim Maler" von Ingo Schulze (Foto). Es lesen Magda Decker, Martin Esser, Martin Valdeig und Philipp von Schön-Angerer - in der szenischen Einrichtung von Ulrike Sorge. Los gehts um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.

© DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0