Winterdienste sind einsatzbereit: Der erste Schnee wird erwartet

Chemnitz/Zwickau - Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit? Passend zum ersten Advent könnte es nun endlich so weit sein. Die orangefarbene Flotte der Winterdienste steht bereits in den Startlöchern.

Der Chemnitzer ASR ist mit 6500 Tonnen Streusalz bestens für den ersten Schnee gerüstet.
Der Chemnitzer ASR ist mit 6500 Tonnen Streusalz bestens für den ersten Schnee gerüstet.  © Peter Zschage

"In der Nacht zu Samstag wird es in Zwickau und Chemnitz Frost geben, da könnten erste Schneeflocken fallen", sagt Meteorologin Cathleen Hickmann (32) vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig. "Eine feste Schneedecke wird es aber noch nicht geben. Das ist bis nächstes Wochenende nicht in Sicht."

Ob für die ersten Flöckchen, Frost oder tiefen Schnee - die Winterdienste in Zwickau und Chemnitz sind bestens vorbereitet: 6500 Tonnen Streusalz lagern in die Hallen des Chemnitzer Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASR). Im Drei-Schicht-System sorgen 73 Mitarbeiter mit 38 Fahrzeugen für geräumte und gestreute Straßen.

In Zwickau sorgt das Tiefbauamt gemeinsam mit dem Garten- und Friedhofsamt für rutschfreie Wege. In den Lagerhallen des kommunalen Bauhof warten 2350 Tonnen Streusalz auf ihren großen Einsatz.

41 Mitarbeiter werden sich im Ernstfall mit 16 Fahrzeugen um die weißen Massen kümmern. Außerdem sorgen vier Spezialfahrzeuge und etwa 14 Handarbeitskräfte für sichere Fußwege und Parks.

Übrigens: Grundstückseigentümer müssen selbst zu Schaufel und Streusalz greifen. Auf den Gehwegen rund um Privathäuser besteht Anliegerpflicht.

Titelfoto: Peter Zschage

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0