Chemnitzer Auto-Brandstifter gefasst!

Auf der Yorckstraße brannte dieser Audi komplett aus.
Auf der Yorckstraße brannte dieser Audi komplett aus.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Autobesitzer können wieder ruhig schlafen - der Brandstifter von Gablenz ist gefasst. Die Polizei schnappte einen 32-jährigen Chemnitzer, der offensichtlich psychisch krank ist.

Rückblick: Am 10. Januar brannten an der Geibelstraße, an der Zschopauer Straße, am Heimgarten und am Marktsteig eine Mülltonne, ein Hyundai, ein Renault und ein Chevrolet (MOPO24 berichtete).

Der Zündler konnte flüchten. Augenzeugen beschrieben den Ermittlern einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit dunkler Kleidung.

Am 12. Januar wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem betreuten Wohnen gerufen - ein Bewohner hatte seine Matratze angezündet.

Verletzt wurde niemand. Ein Polizeisprecher: „Bei der Befragung des Zündlers gestand der Chemnitzer schließlich die Brände vom 10. Januar.“ Außerdem gab er noch zu, am 31. Oktober 2015 einen Nissan am Schlossteich abgefackelt zu haben.

Inzwischen hat das Amtsgericht Chemnitz Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Weil er aber nach einer ärztlichen Einschätzung psychisch krank ist, kam er statt in den Knast in eine geschlossene Klinik. Jetzt muss entschieden werden, ob der Brandstifter überhaupt schuldfähig ist und somit vor Gericht gestellt werden kann.

Dieses Auto brannte nahezu komplett aus.
Dieses Auto brannte nahezu komplett aus.

Fotos: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0