Ex-Dynamo Marcus Jahn leitet ab sofort CFC-Nachwuchs

Chemnitz - Der Chemnitzer FC hat einen neuen Leiter des Nachwuchsleistungszentrums! Marcus Jahn (33) wird ab sofort die Jugendabteilung der Himmelblauen leiten.

Der neue Leiter des Nachwuchsleistungszentrums: Marcus Jahn (33).
Der neue Leiter des Nachwuchsleistungszentrums: Marcus Jahn (33).  © Chemnitzer FC

Das teilt der Verein am Dienstagnachmittag mit.

"Marcus Jahn ist ein enormer Zugewinn für den Chemnitzer FC", erklärt Armin Causevic, Sportvorstand des Chemnitzer FC e.V. und führt aus: "Seine konzeptionellen Fähigkeiten und seine umfassenden Erfahrungen aus der Arbeit als Trainer und Nachwuchsleiter sind eine hervorragende Kombination für unser NLZ."

Er sei seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Fußball tätig. Mit seiner Erfahrung soll er das gesamte Nachwuchsleistungszentrum einen großen Schritt nach vorne bringen.

Schon lange suchten die Himmelblauen einen geeigneten Leiter für das NLZ.

Ex-Keeper Thomas Köhler hatte diese Aufgabe zuletzt inne. Im Sommer 2019 verschwand er komplett aus dem Nachwuchsbereich - seitdem war die Stelle unbesetzt (TAG24 berichtete).

Wer ist der neue Nachwuchszentrumsleiter Marcus Jahn?

Geboren wurde Marcus Jahn am 26. März 1986 in Luckenwalde (Brandenburg). Der jetzt 33-Jährige ist studierter Diplom-Sportwissenschaftler.

"Seit 2015 besitzt Jahn die UEFA Pro Lizenz", bestätigt der Verein. Außerdem kann der neue Nachwuchszentrumsleiter des Chemnitzer FC auf nationale und internationale Erfahrungen zurückgreifen.

"2010 startete Jahn seine Management- Karriere als Nachwuchskoordinator beim SK Windhoek in Namibia. Über den FSV Frankfurt kam Jahn zur SG Dynamo Dresden. Von 2012 bis 2014 arbeitete er bei der SGD als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Während seiner Amtszeit legte Jahn den Grundstein für den erfolgreichen Zertifizierungsprozess, bei dem die Dynamo-Nachwuchsakademie die maximale Anzahl von drei Sternen erhielt", teilt der CFC mit.

2014 wechselte Jahn zum SSV Jahn Regensburg - stieg damit als Co-Trainer in den Trainings- und Spielbetrieb in die 3. Liga ein. Auch war er für den Nachwuchs zuständig, arbeitete als Koordinator für den Altersbereich U16 bis U23.

Ab 2015 arbeitete er beim FC Rot-Weiß Erfurt als Cheftrainer der U19 in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Auch dort leitete er das Nachwuchsleistungszentrum.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0