CFC-Trainer gefunden? Ballack-Kumpel Glöckner soll es werden

Chemnitz - Sreto Ristic hat geliefert! Der CFC feiert beim glücklichen 3:2 gegen Schlusslicht Jena den ersten Saisonsieg.

Mit Gesten wie diesen trieb Sreto Ristic sein Team zum Erfolg.
Mit Gesten wie diesen trieb Sreto Ristic sein Team zum Erfolg.  © Picture Point / Gabor Krieg

"Im Fußball ist es wichtig, Spiele zu gewinnen. Das haben wir getan. Wenn du drei Tore erzielst, ist es nicht unverdient", meinte der Interimstrainer der Chemnitzer, der mit Beginn der neuen Woche zurück ins zweite Glied rückt.

Am Montag soll Patrick Glöckner als neuer Chefcoach der Himmelblauen vorgestellt werden.

Der 42-Jährige hatte sich den CFC bereits am Montagabend in Unterhaching angeschaut - in Begleitung von Michael Ballack.

Das Duo saß am Sonnabend gegen Jena im Stadion an der Gellertstraße erneut gemeinsam auf der Tribüne.

Ballack, bis 1997 beim Chemnitzer FC am Ball, verriet in der Halbzeitpause bei "Magenta Sport", dass die beiden seit über 20 Jahre sehr gut befreundet sind. "Patrick ist ein ehrgeiziger junger Kerl, ein guter, sympathischer Typ", so der jahrelange Kapitän der DFB-Auswahl.

Ballack bestätigte, dass die Gespräche zwischen Glöckner und Chemnitz sehr weit fortgeschritten sind: "Ich bin nicht bis ins Detail informiert. Mal sehen, ob es klappt." Darauf deutet alles hin.

Michael Ballack und der mögliche neue Chemnitzer Coach Patrick Glöckner.
Michael Ballack und der mögliche neue Chemnitzer Coach Patrick Glöckner.  © Harry Härtel / Härtelpress

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0