Glückliches 2:0: CFC quält sich im Vogtland zum Sieg

Auerbach - Chemnitz hat seine Niederlagenserie auf fremden Plätzen beendet. In Auerbach gelang dem CFC vor 1350 Zuschauern ein mühevolles 2:0 (1:0), das aufgrund einer extrem schwachen zweiten Hälfte mehr als schmeichelhaft war. Den Gästen reichten zwei gute Aktionen.

CFC-Knipser Daniel Frahn (l.) im Zweikampf gegen Auerbachs Thomas Stock.
CFC-Knipser Daniel Frahn (l.) im Zweikampf gegen Auerbachs Thomas Stock.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Auerbach hatte im eigenen Stadion den Mannschaftsbus vorm Tor geparkt. Mit mindestens fünf, manchmal sieben Mann stand der VfB vorm Strafraum. Er wollte nichts anderes als dieses 0:0. Chemnitz tat sich schwer, hatte zwar 90 Prozent Ballbesitz, brachte aber kein Tempo in seine Aktionen - und hatte in dem holprigen Rasen einen zweiten Gegner. So plätscherte die Partie ereignislos dahin. Die Gespräche auf der Tribüne waren interessanter als das Geschehen auf dem Rasen.

Zumindest bis zur 40. Minute. Da kam der CFC erstmals schnell und präzise durch. Paul Milde lief links durch, flankte scharf in die Mitte. Dejan Bozic schraubte sich hoch und köpfte perfekt in den Winkel - ein herrliches Tor!

In den zweiten 45 Minuten wurde es ein Fußballspiel, weil Auerbach plötzlich aufs Gaspedal drückte und sich ein Chancenplus erarbeitete. Der Ausgleich wäre nach einer Stunde verdient gewesen.

Glück hatte CFC-Keeper Joshua Mroß, als ihm der Ball versprang, Marcel Schlosser angelte sich das Leder, spielte zu Thomas Stock (55.), doch der vergaß, aufs leere Tor zu schießen. Sekunden später senkte sich ein Stock-Schuss aus 40 Metern nur knapp hinterm Tor ins Aus. Jetzt war Feuer drin.

Auch bei den Zweikämpfen ging jetzt der Puls nach oben. Aber zur Überraschung aller spielten nur noch die Vogtländer, die allerdings Schindluder mit ihren Chancen betrieben. Der CFC nutzte seine zweite gute mit dem Abpfiff, durch den eingewechselte Jan-Pelle Hoppe. Das war am Ende der Unterschied.

CFC-Stürmer Dejan Bozic (2.v.r.) bejubelt mit seinen Mannschaftskollegen den Treffer zum 1:0.
CFC-Stürmer Dejan Bozic (2.v.r.) bejubelt mit seinen Mannschaftskollegen den Treffer zum 1:0.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0