Wichtiges Spiel in Auerbach: Ballert sich der CFC am Mittwoch aus der Krise?

Chemnitz - Wer ballert sich am heutigen Mittwochabend aus der Krise - der gastgebende VfB Auerbach (zuletzt drei Pleiten in Folge) oder der CFC, der in diesem Jahr alle drei Auswärtsspiele in den Sand gesetzt hat?

CFC-Coach David Bergner (45)
CFC-Coach David Bergner (45)  © p.p./Kerstin Dölitzsch

Die Chemnitzer haben das 2:4 in Leipzig gründlich ausgewertet. "20 Minuten lang ist unser Vorhaben, tiefer zu stehen und auf Konter zu setzen, aufgegangen. Leider haben wir danach nicht mehr mit der erforderlichen Leidenschaft verteidigt", sagt Trainer David Bergner.

Er hofft, dass seine Spieler die richtigen Lehren aus dieser Niederlage gezogen haben und die Sinne wieder schärfen. "In Auerbach können wir nur mit viel Mentalität bestehen. Wenn wir die an den Tag legen, den Ball laufen lassen und unsere fußballerische Qualität zum Tragen bringen, werden wir besser sein als der VfB", betont Bergner.

Mit Tobias Müller fehlt ihm allerdings ein spielstarker und torgefährlicher Mann. Der 1:0-Torschütze von Leipzig holte sich im Ost-Klassiker die fünfte Gelbe Karte ab und ist gesperrt. Das trifft auch auf Innenverteidiger Michael Blum zu, der kurz nach Wiederanpfiff Gelb-Rot sah.

Personelle Alternativen sind rar. Und so verwundert es nicht, dass einige Kicker einen überspielten Eindruck hinterlassen. Bestes Beispiel ist Rechtsverteidiger Pascal Itter. Über seine Seite wurden in diesem Jahr zahlreiche Gegentore eingeleitet. "Ich gehe stets mit der besten Elf ins Spiel", erklärt Bergner: "Wenn Pascal spielt, dann gibt es auf dieser Position keinen Besseren."

Vielleicht hat es sich angesichts des deutlichen Vorsprungs, mit dem die Himmelblauen ins neue Jahr gegangen sind, der eine oder andere Stammspieler auch zu bequem gemacht. Doch mit 61 Punkten wird der Aufstieg nicht zu schaffen sein. Es müssen noch ein paar Siege her!

Das Hinspiel gegen den VfB Auerbach gewannen die Chemnitzer mit 2:1. Hier köpft Kostadin Velkov zum 1:0 ein.
Das Hinspiel gegen den VfB Auerbach gewannen die Chemnitzer mit 2:1. Hier köpft Kostadin Velkov zum 1:0 ein.  © p.p./Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0