Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

TOP

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

TOP

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

NEU

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
621

Chemnitzer Forscher entwickeln mobilen 3D-Container

Chemnitz - Virtuelle Welten werden mobil dank findigen Chemnitzer Forschern. Ihr mobiler 3D-Container kann überall virtuelle Illusionen entstehen lassen.
In dem 3D-Container kann mit einer Spezialbrille zum Beispiel der Chemnitzer Theaterplatz entworfen werden.
In dem 3D-Container kann mit einer Spezialbrille zum Beispiel der Chemnitzer Theaterplatz entworfen werden.

Chemnitz - Virtuelle Welten werden mobil dank findigen Chemnitzer Forschern. Ihr mobiler 3D-Container kann überall virtuelle Illusionen entstehen lassen.

Einsteigen, hinters Lenkrad setzen und eine Spritztour unternehmen - dank so genannter Virtual Reality (VR, virtuelle Realität) können zum Beispiel Autohersteller heutzutage ihre neuesten Designstudien vorführen, ohne dafür einen Prototypen bauen zu müssen.

„Sie haben das Gefühl, dass Sie das Auto real erleben.“ So beschreibt Mario Lorenz von der TU Chemnitz die virtuelle Realität.

Möglich macht das eine Projektionstechnik, die bislang oft noch teuer und aufwendig ist. Das will die TU Chemnitz ändern. Forscher haben einen mobilen Projektionscontainer entwickelt, in dem Besucher zum Beispiel auf Messen in virtuelle Welten eintauchen können.

Bislang sind solche Großprojektionen nur in festen Räumen möglich. Nun kann der gesamte Projektionsraum, unter Wissenschaftlern als „Cave“ (engl. für „Höhle“) bezeichnet, eingepackt und woanders wieder aufgebaut werden.

Die Cave der Chemnitzer gibt es gleich komplett in einem Container. Der passt auf jeden Standard-Lkw und kann ohne Sondergenehmigung von A nach B gefahren werden.

Nur ein Zehntel vom Preis bisheriger Lösungen soll das kosten. Zudem sei der „3D-Cube“ in drei bis vier Stunden einsatzbereit. Bislang dauere das erneute Einrichten herkömmlicher Systeme mindestens drei bis vier Tage, sagt Lorenz.

Die Entwicklung könnte aus Sicht der TU-Forscher als Leih-ausrüstung vor allem für die mittelständische Wirtschaft interessant sein.

„Gerade der Mittelstand hat sonst kaum Gelegenheit, diese Technik überhaupt kennen zu lernen“, sagt Lorenz, der zweieinhalb Jahre an dem Projekt beteiligt war. 1,1 Millionen Euro hat es insgesamt gekostet.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

NEU

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

NEU

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.090

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.077

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.165

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

4.976

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

9.571

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

693

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

3.042

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

920

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

2.847

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

4.956

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

9.979

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

665
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

2.955

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.963

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

6.668

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.127

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

542

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.929

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.548

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.561

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

6.351

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

285

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

198

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.544

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.537

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.063

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.775

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

424

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.223

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.253

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.674

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.614

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.297

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.952

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.674
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

7.752

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.734

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.764

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

8.017

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.500

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.903