Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

TOP

Knast-Details! Hoeneß hatte Angst vor Fotos in der Dusche

TOP

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

TOP

Riesen-Razzia in Dresden! Bundespolizisten stürmen Dutzende Wohnungen

TOP
Update

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
6.310

Chemnitzer Polizei-Chef sorgt sich ums Wohl seiner Beamten

Chemnitz - Aufgrund steigender Kriminalität ist die Polizei durch ihre vielen Einsätze am Rande der Belastungsgrenze. Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) gibt zu, dass seine Beamten allein überfordert sind.
Die Polizeibeamten befinden sich am Rande der Belastungsgrenze.
Die Polizeibeamten befinden sich am Rande der Belastungsgrenze.

Von Bernd Rippert

Chemnitz -Die Chemnitzer Innenstadt wird immer gefährlicher. Doch trotz steigender Kriminalität ist die Polizei durch ihre vielen Einsätze am Rande der Belastungsgrenze.

Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) gibt zu, dass seine Beamten allein überfordert sind: „Wir reden mit der Stadt. Probleme lassen sich nur lösen, wenn jeder seine Aufgaben erledigt.“

Beispiel: Die Operative Einsatzgruppe, die sich seit einem Jahr um die Sicherheit zwischen Stadthallenpark und Zenti kümmert. „Die Maßnahmen greifen“, sagt Reißmann. Trotzdem sind sie eine zusätzliche Belastung für die Beamten - kaum noch zu schaffen.

Insgesamt nehmen die Aufgaben der Polizeidirektion Chemnitz (rund 2000 Mitarbeiter) zu - auch im Umland: Drogenszene Freiberg, politische Demos, Brandstiftungen im Erzgebirge. Die Polizei geht personell auf dem Zahnfleisch.

Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) bemängelt die Personalnot der Polizei Chemnitz.
Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) bemängelt die Personalnot der Polizei Chemnitz.

„Darum setzen wir auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen, fordern in Chemnitz mehr Sozialarbeiter und Vollzugsdienst an den Brennpunkten“, sagt der Polizeipräsident.

Eine Videoüberwachung an der Stadthalle werde geprüft. Die Personalnot gehe so weit, dass es bei Fortbildungen (Schießen, Sport, Theorie) für Beamte einen großen Rückstau gebe.

Zwar seien alle Polizisten „hervorragend an der Waffe ausgebildet“, so Reißmann. „Aber wenn ich mit der Pistole was treffen will, muss ich regelmäßig üben.“

Der Polizeichef lobt „die außerordentlich hohe Motivation“ seiner Mitarbeiter. „Nicht umsonst hat die Polizeidirektion Chemnitz seit Jahren mit die beste Aufklärungsquote.“

Im Vorjahr bearbeitete die Polizei Chemnitz 55.300 Straftaten. Die Aufklärungsquote lag bei 59,7 Prozent. Die Beamten ermittelten 23.500 Tatverdächtige, 9,8 Prozent mehr als 2014. Der Ausländeranteil stieg von 15,7 auf 18,1 Prozent. Finanzieller Schaden aller Taten: 57,8 Millionen Euro.

Deutlich zugenommen haben Wohnungseinbrüche: Im Direktionsbereich um 200 Fälle auf 671, in Chemnitz um 98 auf 279, in Mittelsachsen um 89 auf 237 Fälle. Steigerungen gibt es auch bei Laden- und Fahrraddiebstählen.

Uwe Reißmann zu den Flüchtlingen: „Die Syrer sind unauffällig. Nur Flüchtlinge aus Nordafrika bereiten Probleme, vor allem die wenigen Intensivtäter.“

Fotos: Haertelpress (1), Uwe Meinhold (1)

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

TOP

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

NEU

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

NEU

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

NEU

Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

NEU

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

NEU

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

NEU

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

NEU

Schrecklich! Völlig abgemagerte Bären betteln um Essen

3.526

Ballerte ein Hannover-Fan mit einer Waffe auf Polizisten?

1.922

27-Jähriger soll "Ungläubige" getötet haben! Schriftzeichen an Wand gemalt

4.343

Schießerei in Mexikos Urlaubsparadies: Vier Tote in Cancún

1.049

Mit HIV angesteckt: Frau fordert 110.000 Euro Schmerzensgeld

2.318

Bullenkopf-Skandal! Heute fällt das Urteil für Dynamo

3.175

Neue Details! Amri wurde nach Anschlag in Bus erkannt und gefilmt

4.732

Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

7.974

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

2.340

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

5.063

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

7.418

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

2.558

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

1.078

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

5.362

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

1.496

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

2.900

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

2.054

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

8.763

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

4.839

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

7.640

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

10.749

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

3.782

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

6.441
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

3.009

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

10.594

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

12.389

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

10.605

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.731

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

6.173

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

3.121

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

1.057

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

5.028

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

4.040

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

3.556

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

6.364