Chemnitzer stehen auf Sex im Freien!

Chemnitz - Es ist heiß, aber nicht zu heiß für heißen Sex. Viele Chemnitzer ziehen für ihr Liebesspiel bei diesen Temperaturen die Natur der stickigen Wohnung vor.Polizeisprecher Jan Meinel (42) kennt das Thema: „Die meisten Liebespaare sind vorsichtig genug, sich nicht erwischen zu lassen. Und wenn doch, sind unsere Beamten diskret.“ Nur richtig öffentlicher Sex kann Folgen haben - wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. MOPO24 hat die Chemnitzer gefragt.

Jenny (27), Altenpflegerin: Sex bei dem Wetter ist doch toll - wenn man frei hat. Im Garten macht Liebe Spaß. Oder im Wasser.

Ich bin schon seit sechs Jahren mit meinem Freund zusammen. Sex an ungewöhnlichen Orten macht Spaß und hält die Liebe frisch.

Stephanie Siegel (36) und Klaus Wagner (52): „Wir hatten schon einmal Sex im Parkhaus - Im Treppenaufgang.“

Klaus: „Ich habe bei dem Wetter auf jeden Fall Lust, weil ich immer Lust habe.“

Stephanie: „Ich hatte vorher aber noch nie Sex im Freien. Nur mit Klaus, er ist der Richtige.“

Aileen Reichelt (18), Restaurantfachfrau: Ich hatte schon bei Hitze Sex - vor zwei Jahren im Hochsommer im Maisfeld. Es war allerdings sehr heiß.

Zwar schön, aber sehr unbequem. Wir hatten leider keine Decke mit.

Tobias Schilde (18), Schüler: Vor einem halben Jahr habe ich in Dresden meinen Ex-Freund getroffen. Dort hatten wir dann Sex auf einer Parkbank. Das ist ein echter Adrenalinkick.

Sex bei Hitze find ich nicht schlimm. Hauptsache, man ist draußen. Der Reiz, erwischt zu werden, ist doch super.

Daniel Schwarz (31), Kellner: Bei der Wärme ist Sex eher eine Qual. Da kleben die Körper so aneinander.

Aber sonst macht die Liebe im Freien Spaß. Auf einer Liege oder auf dem Handtuch im Freibad zum Beispiel. Das gibt doch den Kick.

Hitze: Manche bevorzugen ein Bett im Kornfeld.
Hitze: Manche bevorzugen ein Bett im Kornfeld.

Fotos: Bernd Rippert, imago/stock[&]people


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0