Chemnitzerin hat ein Date mit dem Bundespräsidenten

Chemnitz - Zu Tisch im Schloss Bellevue: Julia Wunsch (47) fährt am 10. Januar zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62).

Die Chemnitzer Inklusions-Vorkämpferin Julia Wunsch (47) reist zum Neujahrsempfang von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62).
Die Chemnitzer Inklusions-Vorkämpferin Julia Wunsch (47) reist zum Neujahrsempfang von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62).  © Uwe Meinhold

Die Chemnitzerin gehört zu 70 Bürgern aus Deutschland, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Dafür erhielt sie eine Einladung zum Neujahrsempfang.

Julia Wunsch ist seit 2014 Vorsitzende des Behindertenbeirates der Stadt und zudem erste Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Inklusion in Sachsen - dem Interessenverband für die Förderung des gemeinsamen Lebens und Lernens von Menschen mit und ohne Behinderung.

Sie freut sich sehr über die Einladung zum Staats-Chef, darf beim Defilee im Schloss Bellevue die Hand von Frank-Walter Steinmeier schütteln und nimmt am Mittagessen im Großen Saal teil.

Vor allem hat Julia Wunsch ein Anliegen: "Die Teilhabe behinderter Menschen sollte noch wichtiger werden für die Gesellschaft. Ich möchte Herrn Steinmeier fragen, was man tun kann, damit Bund, Länder und Kommunen das fördern."

Frank-Walter Steinmeier (62).
Frank-Walter Steinmeier (62).  © dpa/Sven Hoppe

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0