Nihao! Flauschiger Nachwuchs bei Riesenpandas

Chengdu - Süßer Nachwuchs im chinesischen Chengdu! In der "Forschungsstation zur Aufzucht des Großen Pandas Chengdu" erblickte ein süße Panda-Bärchen das Licht der Welt.

Hello, da bin ich. Der süße Panda-Nachwuchs ist klein, rosa und hat noch kaum Haare.
Hello, da bin ich. Der süße Panda-Nachwuchs ist klein, rosa und hat noch kaum Haare.  © Zhang Zhihe/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa

Das unglaublich niedliche Panda-Fellknäuel verdreht den Mitarbeitern der Forschungsstation scheinbar gerade mächtig den Kopf. Ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt, wurde bislang noch nicht mitgeteilt. Angaben zu den Eltern fehlen ebenso.

Aber die ersten niedlichen Schnappschüsse vom Nachwuchs wollten die Wissenschaftler offensichtlich mit der Welt teilen.

In der Regel wiegen Pandas bei der Geburt um die 100 Gramm und sind so groß wie eine Tafel Schokolade. Als Erwachsene bringen sie dann 70 bis 100 Kilo auf die Waage.

Die Forschungsstation in Chengdu ist eine gemeinnützige Aufzuchteinrichtung für Große Pandas und andere gefährdete Tierarten.

Das Bärli tappst sich ins Leben.
Das Bärli tappst sich ins Leben.  © Zhang Zhihe/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0