Täuscht ihr Lächeln? Diese Krankenschwester soll mindestens acht Babys getötet haben

Chester - Unvorstellbarer Kriminalfall auf der Insel! Einer britischen Krankenschwester (28) wird die Tötung von mindestens acht Babys vorgeworfen.

 Eine Polizistin mit Beweismaterial nach einer Hausdurchsuchung.
Eine Polizistin mit Beweismaterial nach einer Hausdurchsuchung.  © Andrew Mccaren/London News Pictures via ZUMA/dpa

Das ist nicht alles: In sechs weiteren Fällen wird Lucy L. versuchter Mord vorgeworfen. Polizisten hätten die Wohnung der Frau in Chester durchsucht, berichteten britische Medien am Mittwoch. Ermittler tauchten auch bei ihren Eltern in Herefordshire auf. Die Polizei wollte dazu aber noch keine Stellungnahme abgeben.

Die Ermittler hatten Lucy L., die in der Neugeborenen-Abteilung einer Klinik in Chester im Nordwesten Englands arbeitete, am Dienstag festgenommen.

Sie untersuchten anfangs einen auffälligen Anstieg von Todesfällen unter Neugeborenen im Countess of Chester Hospital im Nordwesten Englands zwischen Juni 2015 und Juni 2016.

Schließlich erweiterte die Polizei der Grafschaft Cheshire ihre Untersuchungen: Nun werden die Todesfälle und 15 weitere nicht-tödliche Kollapse bei Babys zwischen März 2015 und Juli 2016 geprüft.

Lucy L. (28) wirkt auf ihren Facebook-Fotos völlig harmlos.
Lucy L. (28) wirkt auf ihren Facebook-Fotos völlig harmlos.  © Facebook/Screenshot/Lucy L.