Zwei Jahre nach Tod von Chester Bennington: Witwe Talinda wieder verlobt

Los Angeles - Sie kann endlich wieder lachen. Die Witwe von Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist wieder glücklich verliebt und sogar schon verlobt.

Chester Bennington starb im Juli 2017.
Chester Bennington starb im Juli 2017.  © Maciej Kulczynski/PAP/dpa

Der Sänger nahm sich am 20. Juli 2017 im Alter von 41 Jahren wegen anhaltender Depressionen das Leben. Er hinterließ insgesamt sechs Kinder. Mit Talinda, mit der er seit 2005 verheiratet war, hatte er drei gemeinsame Kinder.

Die Witwe verkündete nun auf ihrem Instagram-Profil freudige Nachrichten. "Ich bin überglücklich, euch die Verlobung mit meinem Engel auf Erden Michael F. mitteilen zu können. Ich bin hier, um euch zu sagen, dass man nach einer Tragödie Liebe finden kann."

Knapp zwei Jahre ist es nun her, dass sich Chester Bennington in seinem Haus in Palos Verdes bei Los Angeles selbst umbrachte.

Talindas Familie, ihre Freunde und auch die Band ihres verstorbenen Mannes hätten ihren neuen Partner mit offenen Armen empfangen. Mit ihrem Posting will sie auch anderen Menschen Mut machen, die ebenfalls Angehörige oder Freunde durch Suizid verloren haben.

"Ihr könnt wieder glücklich werden. Ihr könnt Platz für Kummer, Freude, Glück, Trauer und Liebe in eurem Herzen haben", so die 42-Jährige.

Wie der neue Partner an ihrer Seite aussieht, das hält Talinda vorerst noch geheim.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0