"Kranke, oberflächliche Welt": Cheyenne Ochsenknecht rechnet mit ihren Hatern ab

Berlin - Cheyenne Ochsenknecht hat die Nase voll! Immer wieder muss die 19-Jährige heftige Kritik über sich ergehen lassen. Jetzt wehrt sich das Model.

Cheyenne Ochsenknecht (19) macht ihren Hatern eine klare Ansage.
Cheyenne Ochsenknecht (19) macht ihren Hatern eine klare Ansage.  © Instagram/cheyennesavannah

Pünktlich zum Jahreswechsel wetterte die Tochter von Uwe Ochsenknecht (63) in ihrer Instagram-Story los: "Warum regen sich eigentlich alle Menschen über andere Menschen auf???? Oder mischen sich in deren Leben ein???? Das ist alles so ein Schwachsinn.."

Daraufhin erklärt die bekennende Fleischliebhaberin, um was es ihr dabei insbesondere geht: Die zahlreichen Beleidigungen, welche sie sich für ihre Ernährungsweise anhören muss. "Ich habe nichts gegen Veganer, Vegetarier oder was es sonst noch gibt.. Also warum lasst ihr mich nicht weiter mein Fleisch essen?", ärgert sie sich.

Besonders durch den großen Erfolg der "Fridays for Future"-Bewegung im Kampf für den Klimaschutz trauen sich immer mehr Menschen, ihre Stimme zu erheben. In Cheyennes Augen geht das jedoch zu weit.

Cheyenne Ochsenknecht will sich nicht verbiegen lassen!

In einem ausführlichen Post wehrt sie sich gegen verschiedene Vorwürfe.
In einem ausführlichen Post wehrt sie sich gegen verschiedene Vorwürfe.  © Instagram/cheyennesavannah

"Es gibt immer die Leute, die sich über alles und jeden Menschen aufregen!! Entweder man isst Fleisch oder nicht, entweder man fährt Auto oder läuft. Es gibt immer Menschen, denen es nicht passt, wie man lebt, nur weil man nicht so lebt wie sie es tun", beschwert sie sich.

Und weiter: "Gerade bei dem Thema Tiere. Man kriegt Beleidigung und Hetze, weil man UGGs (Stiefel aus Lamm- beziehungsweise Schaffell, Anm.d.Red.) trägt? Habt ihr mal überlegt, das Menschen im 17. Jahrhundert schon Pelz getragen haben??? Oder im Mittelalter Fleisch gegessen wurde? Beleidigt ihr diese Menschen auch?"

Weiterhin beteuert die Blondine, dass ihr Freund und sie ihre Lebensmittel sehr bedacht auswählen und nur hochwertiges Fleisch zu sich nehmen. Ob ihre Kritiker sich davon besänftigen lassen? Eher unwahrscheinlich.

Cheyenne Ochsenknecht stellt aber dennoch ganz eindeutig klar: Sie möchte sich nichts sagen lassen oder sich für irgendjemanden verbiegen. "Warum sollte ich mich zwecks meiner Ernährung verstellen, nur weil alle anderen das gerade machen, dann soll ich mich auch verändern, obwohl ich mein Leben für mich perfekt lebe??? Kranke oberflächliche Welt", lautet das Urteil der Berlinerin.

Ob die Kritik für das Ochsenknecht-Küken im neuen Jahr abnimmt, bleibt wohl abzuwarten.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0