Experte will hirntoten Mann obduzieren, doch dann geschieht das Unglaubliche

Chhindwara/Nagpur (Indien) - Himanshu B. erlitt am Sonntag im indischen Chhindwara einen schweren Unfall und wurde, so schnell es ging, ins Krankenhaus gebracht.

Vor der Obduktion machte der Pathologe zum Glück noch einen Test... (Symbolbild).
Vor der Obduktion machte der Pathologe zum Glück noch einen Test... (Symbolbild).  © DPA

Da sich sein Gesundheitszustand dort kontinuierlich verschlechterte, brachten ihn Rettungskräfte in eine Privatklinik in Nagpur. Dort konnte das Ärzte-Team jedoch nur noch seinen Tod feststellen.

Himanshu B.s Gehirn zeigte keine Aktivitäten mehr, und sein Puls war weg. Als der Tote morgens in der Pathologie ankam, überzeugte sich der Pathologe Dr. Nirnay Pandey zunächst noch einmal davon, dass wirklich eine Leiche vor ihm lag.

Nun geschah das Unglaubliche: Der für tot erklärte Mann hatte plötzlich wieder einen schwachen Puls! Sofort brachten ihn Helfer zurück ins Krankenhaus.

"Der Mann wurde für hirntot erklärt. Bei seiner Ankunft im Krankenhaus gab es Probleme bei seiner Atmung, ein Puls konnte ebenfalls nicht festgestellt werden. Heute Morgen reagierte seine Atmung dann wieder", berichtete der Arzt Dr. Gedam laut "News18".

Während die Familie von Himanshu B. von einem Wunder spricht, dämmte der Arzt gleich wieder sämtliche Erwartungen ein. Dr. Gedam betonte, dass sein Patient trotz allem noch immer als hirntot gilt.