Bayern marschiert weiter: James und Lewandowski treffen Neu Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW Neu Staatsschutz ermittelt! Mann antisemitisch beleidigt Neu User geschockt: Vier Männer vergewaltigen Frau (19) hinter Nachtclub und laden Videos davon ins Netz Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.798 Anzeige
8.240

Acht Kinder befreit, Höhlen-Rettung unterbrochen, Taucher brauchen Pause

Noch immer sitzen mehrere Jungs in einer thailändischen Höhle in Chiang Rai fest

Von den seit gut zwei Wochen in einer Höhle festsitzenden Mitgliedern einer Jugend-Fußball-Mannschaft konnten einige Jungs befreit werden.

Chiang Rai - Seit mehr als zwei Wochen sitzen Mitglieder einer Jugend-Fußball-Mannschaft in einer thailändischen Höhle in der Falle. Obwohl sich die Befreiung als schwierig erweist, konnten am Sonntag vier Jungen gerettet werden (TAG24 berichtete).

Am Montagmorgen soll die Suche nach Vermissten fortgesetzt werden.
Am Montagmorgen soll die Suche nach Vermissten fortgesetzt werden.

Die Familien der aus einer thailändischen Höhle geretteten Fußballer warten Berichten zufolge noch auf ein erstes Wiedersehen.

Wie der Sender Thai PBS am Montag berichtete, informierten die Behörden die Familien, sich für einen Besuch im Krankenhaus bereit zu halten.

Am Sonntag retteten Spezialtaucher vier Jungen aus der Höhle. Sie werden derzeit in einem Krankenhaus in der Stadt Chiang Rai behandelt.

Die Rettungsaktion soll am Montag fortgesetzt werden. Die Situation bleibt kompliziert. So soll der monsunartige Regen die Rettungsaktionen in den kommenden Tagen weiter erschweren.

Im Laufe der bisherigen Befreiungsmaßnahmen war in der Vorwoche ein Spezialtaucher der Navy Seals gestorben, als ihm der Sauerstoff knapp wurde (TAG24 berichtete).

Die zwölf Jungen und ihr Fußballtrainer sind seit mehr als zwei Wochen in der Höhle im Norden des Landes gefangen.

Auch den Familien der noch nicht geretteten Jungen sagten die Behörden demnach, sich für Krankenbesuche vorzubereiten.

Update 8.35 Uhr: Auf die geretteten vier Jungs warten in Thailand mehrere Untersuchungen. So ist laut Bangkok Post geplant, dass sich die Kinder verschiedenen medizinischen Tests unterziehen müssen.

Update, 10.15 Uhr: In Thailand hat am Montag ein neuer Taucheinsatz zur Rettung der noch acht eingeschlossenen Jungen und ihres Trainers aus einer Höhle begonnen. Dies bestätigten die Behörden in der nahegelegenen Stadt Mae Sai.

Update, 12.15 Uhr: Laut einem Medienbericht konnte ein fünftes Kind gerettet werden. Retter sollen mindestens einen weiteren Jungen aus der Höhle in Thailand geborgen haben. Nachrichtensender CNN beruft sich dabei auf Informationen von Helfern.

Update, 12.37 Uhr: Klassenkameraden der lange in einer Höhle eingeschlossenen thailändischen Fußballspieler hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit ihren Freunden. "Wir werden gemeinsam gegrilltes Schweinefleisch essen", sagte Pansa Sompienjai (15). Er freue sich darauf, wieder mit seinen Freunden Fußball zu spielen. "Sie sollen sich außerdem beeilen, denn wir haben sehr viele Hausaufgaben", fügte er hinzu. "Ich freue mich für die Jungen, die gestern rausgekommen sind", sagte der 14 Jahre alte Warangchit Kankaew. Er sei selbst vier Mal in der Höhle gewesen, fügte er hinzu.

Während Helfer vor Ort die anderen eingeschlossenen Personen befreien wollen, werden die Geretteten Kinder im Krankenhaus behandelt.
Während Helfer vor Ort die anderen eingeschlossenen Personen befreien wollen, werden die Geretteten Kinder im Krankenhaus behandelt.

Update, 15.12 Uhr: In Thailand sind nach Medienberichten drei weitere Jungen aus der Höhle im Norden des Landes gerettet worden. Der öffentlich-rechtliche Sender Thai PBS zeigte am Montagabend (Ortszeit), wie zwei Hubschrauber auf dem Gelände eines Krankenhauses der Provinzhauptstadt Chiang Rai landeten.

Zuvor hatte am Montag nach Medienberichten schon ein anderer Junge die Höhle verlassen können. Damit wären acht Kinder nach mehr als zwei Wochen wieder in Sicherheit. Von offizieller Seite gab es zunächst aber nur eine Bestätigung für die Rettung von vier Jungen bereits am Sonntag.

Update 20.00 Uhr: Der Einsatz wird am Dienstag fortgesetzt, wenn die Taucher neue Kräfte gesammelt haben und auch die Versorgung mit Atemluft auf dem vier Kilometer langen Weg nach draußen sichergestellt ist.

Möglicherweise wird dann gleich versucht, die letzten fünf Eingeschlossenen zusammen herauszuholen. Offiziell gab es dafür keine Bestätigung. Provinzgouverneur Narongsak Osottanakorn versicherte aber, alle bislang Geretteten seien "sicher und gesund".

Ein Rettungshubschrauber steht nahe der Unglücksstelle bereit.
Ein Rettungshubschrauber steht nahe der Unglücksstelle bereit.
Ein Rettungswagen verlässt das Gelände.
Ein Rettungswagen verlässt das Gelände.

Fotos: DPA, Sakchai Lalit /DPA, DPA / Sakchai Lalit

"Was ist das?!" Tanja Szewczenko erlebt bei Garten-Umbau Überraschung 1.873 Tore, Video-Schiri, Platzverweis: Spektakel zwischen TSG und BVB! 951 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.011 Anzeige Heftige Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen TSG-Mäzen Hopp! 969 Schrecklich! Seniorin (76) sitzt in Badewanne, dann wirft Sohn einen Fön hinein 2.342 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 3.196 Anzeige Oha! Mit diesem neuen Tattoo schockiert Bonnie Strange ihre Fans 808 Auto an Bahnübergang von Zug erfasst: 47-Jährige stirbt! 2.350 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige "Ich hab ihm quasi einen geblasen": Schwesta Ewa schockt Fans mit Liebesgeständnis 3.099 Diese Babynamen sorgen für Ärger: Aber warum durften Eltern ihr Mädchen nicht "Linda" nennen? 2.199 30.000 Euro Schaden, Frau verletzt: Unfall bei illegalem Auto-Rennen 107
"Emergency"! Lufthansa-Maschine legt Sicherheitslandung in Frankfurt ein 1.381 Oktoberfest: Um 12 Uhr gab's das erste Bier, um 12:32 Uhr die erste Bierleiche 2.833
Nach DSDS-Casting-Flop: Jetzt reagiert RTL auf die Gesangs-Unlust 3.832 Tausende gehen auf die Straße: Starker Protest gegen AfD-Demo in Rostock! 2.463 Update 39-Jähriger tötet Frau und Kinder, doch das war noch nicht alles 1.909 "Blutspuren an Kabinentür": Verletzte sich Daniel Küblböck vor Sturz selbst? 6.803 Schock in Köthen: Neue Bleibe der Familie Ritter abgefackelt 10.456 Neues von den Geissens: Hier könnt Ihr gegen Carmen und Robert antreten! 324 Riesen Druck auf Familie von Maddie: Mutter kann nicht mehr, Spendenshop geschlossen 15.990 Moorbrand nach Waffentest: Von der Leyen entschuldigt sich bei Bürgern 780 Frau liegt tot in Wohnung: Was hat der Partner damit zu tun? 240 Abgeordnete darf vorerst ihr Baby mit in den Landtag nehmen 834 Hier will Ibrahimovic seine Karriere beenden 794 Schwerer Brand in Ankerzentrum: Dachstuhl steht in Flammen 4.850 Update Kult-Sänger Zander warnt: Bindung zwischen Fußball-Clubs und Fans geht wegen Profitgier verloren 570 Unfassbarer Fund: Frau ahnt nicht, was in ihrer Vagina steckt 13.531 Allergisch gegen Wasser: Beim Duschen leidet diese Frau Höllenqualen 1.994 Französischer Flixbus-Konkurrent Ouibus testet Verbindung nach Deutschland 342 Drama in Alpen: Wanderer kommt vom Weg ab und bezahlt dafür mit seinem Leben 1.511 O'zapft is! Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen 638 SPD-Vize Scholz lobt Nahles im Maaßen-Streit: "Hat sie stark gemacht" 417 Kapitän war nicht an Bord: Fähre reißt Hunderte Passagiere in den Tod 2.211 Polizist verletzt: Chaos-Flucht endet mit Kollision 1.912 AfD-Demo in Rostock: Polizei bereitet sich auf größten Einsatz seit Jahren vor 10.659 Update "Ich weiß, wir sehen uns wieder Daniel Küblböck": Die letzten Bilder einer heilen Welt 10.021 Chef will sich Spaß erlauben und tötet dabei Mitarbeiter 13.292 Supertalent-Kandidat rastet kurz nach Show aus und wird verhaftet 4.987 Sexueller Missbrauch in Kirche kommt immer noch vor: Prüfung in Köln angekündigt 118 Paukenschlag in Ingolstadt: FCI setzt Cheftrainer Leitl vor die Tür 876 Volker Bouffier teilt heftig gegen AfD und Gauland aus 221 Gut so! Dieses Gefahrenpotenzial beim Fliegen nimmt ab 1.152 LKW-Fahrer will nur seine Ruhezeit einhalten und erlebt ein böses Erwachen 1.234 Ernsthaft? Popstar verkauft eigene Tränen für 12.000 Dollar 1.233 Erster Wolf lebt wohl dauerhaft in NRW! 362 Ankerzentren für Flüchtlinge: Droh-Mails sollen über 70 Empfänger einschüchtern 4.832 Eiswagen-Fahrer im Kokainrausch: Deal fand an der Verkaufstheke statt! 1.419 Geständnis im Mordfall Peggy (†): Kann der Täter jetzt endlich überführt werden? 1.601 Citroen prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch an Unfallstelle 3.008 Update