Horror am Weihnachtsmorgen: Mädchen (7) angeschossen

Chicago (USA) - Am frühen Weihnachtsmorgen gegen 2 Uhr (Ortszeit) wurde eine 7-Jährige von einem Unbekannten in Chicago angeschossen und schwer verletzt.

Bisher wurde noch niemand verhaftet. (Symbolbild)
Bisher wurde noch niemand verhaftet. (Symbolbild)  © 123RF/ Artem Konstantinov

Wie die "CBS" am Mittwoch berichtet, schoss der Unbekannte am frühen Morgen plötzlich vom Gehweg in das Haus, in dem sich das Mädchen (7) mit ihrer Familie aufhielt.

Das Kind wurde bei der Tat im Unterleib getroffen. Alarmierte Rettungskräften brachten sie kurze Zeit später in ein Krankenhaus, wo sie jetzt behandelt wird. Ihr Zustand ist derzeit kritisch.

Ein Mann (38) wurde ebenfalls von einer Kugel am Bein verletzt. Sein Zustand sei aber stabil.

Ob es sich bei dem 38-Jährigen ebenfalls um ein Familienmitglied handelt, ist nicht bekannt.

Warum plötzlich Schüsse fielen und wer diese abfeuerte, ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch völlig unklar.

Bisher wurde noch niemand festgenommen, so die Polizei Chicago.

Die Ermittlungen laufen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0