Ekel-Alarm: Frau isst Eis am Stiel und kann nicht fassen, was sie darin findet

Huai’an (China) - Die gute Nachricht vorweg: Dieses Eis am Stiel wurde sehr weit weg verkauft, nämlich in der chinesischen Stadt Huai’an. Die schlechte: Laut der Käuferin hatte sie plötzlich etwas Ekelhaftes im Mund: Einen Rattenschwanz.

Was aus diesem Eis ragt, soll ein Rattenschwanz sein.
Was aus diesem Eis ragt, soll ein Rattenschwanz sein.  © Screenshots/PearVideo

Gekauft hatte die Chinesin das Eis laut eigenen Aussagen Ende April im lokalen Supermarkt. Viel Freude hatte sie allerdings nicht an dem Produkt. "Ich nahm ein paar Bisse, dann spürte ich etwas Pelziges. Ich dachte zunächst, dass es eine kleine Raupe sei”, so die Frau laut "Daily Mail".

Doch schnell merkte sie, was es wirklich war und drehte ein Beweisvideo, das sie auf der asiatischen Videoplattform "Pear Video" postete. Außerdem ging sie zum Supermarkt zurück, um den Manager zur Rede zu stellen.

Dieser bot ihr allen Ernstes eine Box voller Eis als Entschädigung an. Der Kundin schwebten hingegen umgerechnet rund 13.000 Euro Schadensersatz vor. Daraufhin kam ihr der Supermarkt-Chef "entgegen" und bot ihr etwa 260 Euro Schadensersatz an.

Damit wollte sich die angewiderte Kundin nicht zufriedengeben und wandte sich an den Verantwortlichen für die Qualitätsüberwachung der gelieferten Waren. Dieser bot ihr allerdings auch nur umgerechnet rund 130 Euro an.

Andere Länder, andere Sitten...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0