Erschossen Rocker den Familienvater vor den Augen seiner Tochter (2)?

Top

Mann rastet komplett aus und geht mit Kettensäge auf Autos los

Neu

Nach Zoff mit muslimischen Badegästen: Förderverein schreibt Brief an Saudi Arabien

Neu

Mitarbeiterin muss als Strafe 100 Kniebeuge machen und stirbt

Neu
1.173

Nach Erdrutsch schwindet Hoffnung für 118 verschüttete Dorfbewohner

3000 Helfer sind im Einsatz, um die über hundert Vermissten zu finden. Bislang wurden bereits 15 Leichen entdeckt. #china
Frauen warten mit Essen, während mit Baggern in dem Geröll nach dem Bergrutsch gearbeitet wird.
Frauen warten mit Essen, während mit Baggern in dem Geröll nach dem Bergrutsch gearbeitet wird.

Peking - Nach dem massiven Erdrutsch in China schwindet die Hoffnung, noch Überlebende zu finden. 118 Dorfbewohner wurden am Sonntag noch unter teils meterhohen Geröllmassen vermisst. 15 Leichen sind bereits gefunden, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Mehr als 3000 Helfer suchten nach den Opfern.

Nach tagelangen Regenfällen war am Samstagmorgen im Kreis Mao in der südwestchinesischen Provinz Sichuan ein Berghang abgerutscht und hatte das Dorf Xinmo mit 62 Häusern komplett unter sich begraben. Es gab nur noch eine hunderte Meter breite Geröllwüste. Der Fluss im Tal wurde über zwei Kilometer Länge zugeschüttet.

UN-Generalsekretär António Guterres zeigte sich tief betroffen von der Tragödie und sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus, wie sein Sprecher in New York mitteilte.

Seit Wochen gehen in China bereits heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig auch Erdrutsche auslösen.
Seit Wochen gehen in China bereits heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig auch Erdrutsche auslösen.

Auch Kremlchef Wladimir Putin kondolierte der chinesischen Führung wegen des Erdrutsches in einem Telegramm. Die Identität von 118 Vermissten sei bestätigt, berichteten Staatsmedien am Sonntag.

Die Bergungsarbeiten dauerten über Nacht an. Verantwortliche mahnten zur Vorsicht, um weitere Unfälle zu vermeiden. "Leben zu retten hat absoluten Vorrang", sagte der Parteichef der Provinz, Wang Minghui, auf einer Pressekonferenz. Aber auch die Sicherheit der Retter müsse gewahrt werden. Die Behörden warnten vor weiteren Erdrutschen.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig. "Die Vermissten könnten bis zu einer Tiefe von möglicherweise 20 Metern unter der Oberfläche des Gerölls stecken", berichtete der Reporter Zheng Yibing vom Staatsfernsehen vor Ort. Nach seinen Angaben hatte es am Samstagnachmittag bereits einen weiteren Bergrutsch gegeben.

Rund 110 Bewohner von Häusern unweit der Unglücksstelle wurden am Samstagabend in einer nahe gelegene Schule in Sicherheit gebracht, wie Xinhua berichtete. In der hügeligen Gegend leben vor allem Angehörige der Minderheiten der Tibeter und der Qiang. Der Kreis Mao liegt in etwa 2000 Meter Höhe in der Präfektur Aba rund 200 Kilometer nördlich von der Provinzhauptstadt Chengdu.

Erste Sorgen, dass vielleicht auch Touristen betroffen gewesen sein könnten, erwiesen sich nach amtlichen Angaben als unbegründet. Alle 142 Touristen, die am Freitag in das Gebiet gefahren seien, hätten erreicht werden können, berichtete Xinhua.

Das Gebiet gilt als geologisch schwierig. Nur 60 Kilometer entfernt passierte 2008 das verheerende Erdbeben von Wenchuan, bei dem 87 000 Menschen ums Leben kamen. Seit Wochen gehen in China heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig Erdrutsche auslösen.

Nach Angaben der Staatsmedien wurde das Dorf  mit rund 46 Haushalten verschüttet. Die Erdmassen hatten sich von einem hohen Berghang gelöst.
Nach Angaben der Staatsmedien wurde das Dorf mit rund 46 Haushalten verschüttet. Die Erdmassen hatten sich von einem hohen Berghang gelöst.

Fotos: DPA

Emotionales Geständnis von Sarah Kulka: War ihr Leben eine einzige Lüge?

Neu

Doch kein Krebs durch Verbranntes? Forscher entdecken Sensation

Neu

Shitstorm nach Verlobung! Doch vielleicht hat diese Frau es auch verdient...

Neu

Fahrer kracht in Einkaufszentrum: Mehrere Verletzte, darunter ein Baby

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

47.771
Anzeige

Thüringer niest: Jetzt ist sein Auto Schrott

Neu

Warum tut sie das? Katzenberger verarscht schon wieder ihre Fans

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.160
Anzeige

Freier im Glück? Mit diesem "GNTM"-Model wurde er jetzt erwischt

Neu

Abgedeckte Dächer, zerschlagene Scheiben: heftiges Unwetter sorgt für Chaos

Neu

Grausame Verstümmelung! Mann schneidet Freundin Nippel mit Schere ab

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.789
Anzeige

Fußgänger erst auf Fahrbahn geschleudert und von Auto überrollt

879

Trumps Chefstratege nach seinem Abgang: "Diese Präsidentschaft ist vorbei"

775

Baum kracht auf Oberleitung: ICE-Passagiere sitzen stundenlang fest

1.141

Nach Insolvenz: Air Berlin-Inventar auf ebay verscherbelt

1.989

Neuer Fußballer, neues Glück: Katja Kühne macht Liebe zu RB-Star offiziell

6.141

Zehnjähriger Junge bei Fahrrad-Unfall schwer verletzt

476

Unwetter verwüstet komplettes Festival! Besucher verletzt, Notunterkünfte eingerichtet

9.272

Den Beat im Blut! 91-Jähriger Jazz-Musiker spielt noch jeden Tag Schlagzeug

49

Zwei Tote und über 50 Verletzte bei Festzelt-Einsturz

13.073

"Hau ab"-Rufe und Pfiffe für die Kanzlerin in Herford

1.566
Update

Nach Unwetter-Chaos! So geht es jetzt auf dem Highfield weiter

4.658

Explosionsgefahr! SEK stoppt Jugendliche mit Sprengstoff

2.219

Deutschland-Premiere! Bester Burger der USA kommt nach Frankfurt

152

"Rauschendes Fest": Kerstin Ott heiratet ihre hübsche Freundin

6.731

Erster Sex im Container? Bei diesen beiden wird's heiß

5.293

Nach Familien-Tragödie: Halbe Million Euro Spenden für Unfall-Waisen

3.449

Nachbarn finden Frauenleiche! Polizei hat grausame Vermutung

4.921

Unwetter-Chaos in Berlin! Feuerwehr verhängt Ausnahmezustand

2.414

Frontalcrash: 21-Jähriger schleudert über Autobahn

2.234

Es geht wieder los! Weihnachtliche Lebkuchen im Supermarkt

1.069

Toilettenpause geht schief: Auto rollt in Fluss

1.113

Nach tödlicher Messerstecherei: Festnahmen!

2.054
Update

Fahrer bewusstlos: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster auf Autobahn

4.138

An Weihnachten! Er betäubte und vergewaltigte seine Freundin

3.279

Barcelona: Zwei Deutsche ringen nach Terroranschlag mit dem Leben

4.972

20-Jähriger attackiert Polizisten und flüchtet mit Beil bewaffnet aufs Dach

7.318

Sicherungsseil bei Free-Fall-Tower reißt: 13 Kinder verletzt

18.585

Anstatt den Urlaub zu genießen, machen Deutsche lieber...

2.051

Als der Chef diesen Kassenzettel sieht, feuert er sofort seinen Angestellten

21.057

Achtung: Durch diesen neuen Schmink-Trend könntet Ihr blind werden

5.342

Spanische Zeitung meldet: Terror-Fahrer von Barcelona ist tot

7.860

Mit diesen Kerlen geht's im Bett heiß zur Sache

4.302

Ein Toter nach Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

2.177

Tierschützer sauer! Nilgänse zum Abschuss freigegeben

273

Tourismus-Rekord! Ein Land fährt besonders auf Leipzig ab

1.795

Schock! Henssler verletzt: Was wird jetzt aus der neuen Show?

4.489

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad

2.491

Sensoren schlagen Alarm: Mitarbeiter aus Telekom-Hochhaus evakuiert

665

Die Identitären sind mit ihrer Mittelmeer-Mission grandios gescheitert und brechen ab!

5.680

Nach Brandanschlag: Flüchtling in Psychiatrie eingewiesen

384

Kurz vorm Ligaspiel! RB verpflichtet Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04

2.587

Hier gibt's bald keinen normalen "Kaffee To Go" mehr!

2.279

Diese Powerknolle steckt voller Superkräfte für Euer Immunsystem

2.890