Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
Top
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
1.789
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
3.351
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
3.713
1.182

Nach Erdrutsch schwindet Hoffnung für 118 verschüttete Dorfbewohner

3000 Helfer sind im Einsatz, um die über hundert Vermissten zu finden. Bislang wurden bereits 15 Leichen entdeckt. #china
Frauen warten mit Essen, während mit Baggern in dem Geröll nach dem Bergrutsch gearbeitet wird.
Frauen warten mit Essen, während mit Baggern in dem Geröll nach dem Bergrutsch gearbeitet wird.

Peking - Nach dem massiven Erdrutsch in China schwindet die Hoffnung, noch Überlebende zu finden. 118 Dorfbewohner wurden am Sonntag noch unter teils meterhohen Geröllmassen vermisst. 15 Leichen sind bereits gefunden, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Mehr als 3000 Helfer suchten nach den Opfern.

Nach tagelangen Regenfällen war am Samstagmorgen im Kreis Mao in der südwestchinesischen Provinz Sichuan ein Berghang abgerutscht und hatte das Dorf Xinmo mit 62 Häusern komplett unter sich begraben. Es gab nur noch eine hunderte Meter breite Geröllwüste. Der Fluss im Tal wurde über zwei Kilometer Länge zugeschüttet.

UN-Generalsekretär António Guterres zeigte sich tief betroffen von der Tragödie und sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus, wie sein Sprecher in New York mitteilte.

Seit Wochen gehen in China bereits heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig auch Erdrutsche auslösen.
Seit Wochen gehen in China bereits heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig auch Erdrutsche auslösen.

Auch Kremlchef Wladimir Putin kondolierte der chinesischen Führung wegen des Erdrutsches in einem Telegramm. Die Identität von 118 Vermissten sei bestätigt, berichteten Staatsmedien am Sonntag.

Die Bergungsarbeiten dauerten über Nacht an. Verantwortliche mahnten zur Vorsicht, um weitere Unfälle zu vermeiden. "Leben zu retten hat absoluten Vorrang", sagte der Parteichef der Provinz, Wang Minghui, auf einer Pressekonferenz. Aber auch die Sicherheit der Retter müsse gewahrt werden. Die Behörden warnten vor weiteren Erdrutschen.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig. "Die Vermissten könnten bis zu einer Tiefe von möglicherweise 20 Metern unter der Oberfläche des Gerölls stecken", berichtete der Reporter Zheng Yibing vom Staatsfernsehen vor Ort. Nach seinen Angaben hatte es am Samstagnachmittag bereits einen weiteren Bergrutsch gegeben.

Rund 110 Bewohner von Häusern unweit der Unglücksstelle wurden am Samstagabend in einer nahe gelegene Schule in Sicherheit gebracht, wie Xinhua berichtete. In der hügeligen Gegend leben vor allem Angehörige der Minderheiten der Tibeter und der Qiang. Der Kreis Mao liegt in etwa 2000 Meter Höhe in der Präfektur Aba rund 200 Kilometer nördlich von der Provinzhauptstadt Chengdu.

Erste Sorgen, dass vielleicht auch Touristen betroffen gewesen sein könnten, erwiesen sich nach amtlichen Angaben als unbegründet. Alle 142 Touristen, die am Freitag in das Gebiet gefahren seien, hätten erreicht werden können, berichtete Xinhua.

Das Gebiet gilt als geologisch schwierig. Nur 60 Kilometer entfernt passierte 2008 das verheerende Erdbeben von Wenchuan, bei dem 87 000 Menschen ums Leben kamen. Seit Wochen gehen in China heftige sommerliche Regenfälle nieder, die jedes Jahr schwere Überschwemmungen und häufig Erdrutsche auslösen.

Nach Angaben der Staatsmedien wurde das Dorf  mit rund 46 Haushalten verschüttet. Die Erdmassen hatten sich von einem hohen Berghang gelöst.
Nach Angaben der Staatsmedien wurde das Dorf mit rund 46 Haushalten verschüttet. Die Erdmassen hatten sich von einem hohen Berghang gelöst.

Fotos: DPA

"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
12.705
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
4.408
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
25.794
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
4.403
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.117
Anzeige
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
11.951
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
10.218
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
1.140
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
3.998
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
2.274
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
7.707
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
2.479
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
3.871
Das würde passieren, wenn man den Weltmeeren den Stöpsel zieht
2.523
Herzzerreißender Grund: Autist (8) bittet Eltern, ihn zu vergessen und umzubringen
7.821
Auslieferstau bei der Post: Kunden sollen Pakete selbst abholen!
3.051
Ein ganzes Büro ist eingeschneit, und das aus gutem Grund!
1.072
Kuhglocken-Wahnsinn: Bescheuerter Bimmelprozess in Bayern
1.083
Schafft die Formel 1 die sexy "Grid Girls" ab?
1.165
Anklage gegen Rockerbande: So lang ist die Liste der Straftaten
1.042
Micaela Schäfer will bald Mama werden und verschleudert hier Geld
1.162
Laster schleudert von Autobahn und landet auf der Schnauze
1.802
Mutter kauft über 300 Geschenke für ihre Kinder
5.247
Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt
59
Todesangst auf Intensivstation! Robbie bricht sein Schweigen und schockt Fans
2.611
Abgeschobener Afghane wieder in Deutschland gelandet
3.411
Hier blockiert ein gigantisches Tier die Straße
5.461
Benzin in Kamin gekippt! Hat dieses Paar vier Kinder brutal ermordet?
2.352
Verwirrung in der AfD: Ein Parteitag, zwei Einladungen
674
Einbrecher legt Feuer zur Ablenkung, um in Ruhe die Wohnung auszuräumen
685
Betrunkener reisst Mann nach Weihnachtsfeier in den Tod
3.049
Politiker beziehen Stellung gegen Antisemitismus, Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung
605
Sexuell belästigt: Unbekannter kommt in S-Bahn vor junger Frau zum Höhepunkt
3.918
Optische Täuschung: Niemand kann erklären, was hier vor sich geht!
5.282
Aussagen von Beate Zschäpe "unglaubwürdig und widersprüchlich"
1.357
Radfahrer stirbt nach Laster-Unfall, LKW-Fahrer flüchtet
2.725
Ex-Politiker führte jahrelang sexuelle Beziehung mit 16-jährigem Neffen
3.522
Millionen veruntreut: Banker brauchte Geld für SM-Spielchen
602
Experten warnen: Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
539
Vögeln für den Stadthaushalt? Gemeinde debattiert über Sex-Steuer
3.714
Welch ein Schock: Passant findet toten Mann neben dessen Fahrrad
2.233
Eisbär bekommt Drillinge, doch nur einer überlebt
1.038
Rührende Worte: Schumachers Tochter spricht über ihre Eltern
8.035
Anschlag auf Polizei: Mindestens 17 Tote!
1.631
Ex-GZSZ-Star Sila Sahin nimmt sich mit neuer Serie selbst ins Visier
1.063
Mutter reagierte nicht schnell genug: Einjähriger von Straßenbahn erfasst
7.706
Zündelnder Feuerwehrmann muss für Jahre in den Knast
913
Update
Außer Kontrolle: Hier wedelte ein Dach quer durch die Lüfte
5.464
Explosion in Metallbetrieb: Zwei Arbeiter schwer verletzt
2.986
Erschreckender Prozess: Vater schwängert seine zwölfjährige Tochter, Baby stirbt
16.660
Vater schleudert sein eigenes Kind (1) gegen Wand: Kurz darauf ist es tot!
3.633
Räuber will Opfer überfallen: Doch er ahnte nicht, wen er da vor sich hat
7.445
Nach geplatztem Niki-Deal: Lufthansa hofft auf kleinere Air-Berlin-Übernahme
473
Vollsperrung! LKW kippt um und verliert tonnenweise Erde
3.103
Update