Felsbrocken kracht durch Busfenster und trifft Fahrer: Seine Reaktion rettet alle

Zhaotong City - Das hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können! Ein Bus wird in China bei voller Fahrt von einem Felsbrocken getroffen. Der Fahrer kriegt einen heftigen Schlag ab, doch er reagiert echt heldenhaft.

Der Brocken schoss durch die Windschutzscheibe und direkt auf den Fahrer zu.
Der Brocken schoss durch die Windschutzscheibe und direkt auf den Fahrer zu.

Wie Videoaufnahmen des Vorfalls zeigen, durchschlägt der riesige Stein zunächst die Windschutzscheibe des Busses und knallt dann direkt auf den Mann am Steuer. Der Brocken prallt gegen Schulter und Kopf und fällt dann zu Boden.

Während sich die Passagiere erschrocken wegducken, bleibt der Fahrer vorerst gefasst und bringt den Bus nach einer ersten Schrecksekunde wieder in die Spur. Obwohl er sich im Anschluss vor Schmerzen krümmt, schafft es der Mann noch zehn Minuten weiterzufahren, bis er die nächste Raststätte erreicht.

Erst dort alarmierte er offenbar selbst den Notruf und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Dort stellten die Ärzte fest, dass sich der Chinese vier Rippen gebrochen und mehrere Prellungen zugezogen hatte.

In der Klinik erklärte er gegenüber TV-Reportern: "Ich fahre oft über die Bergstraßen und weiß, dass es dort auch zu Steinschlägen kommen kann. Da es heftig regnete, wollte ich den Bus nicht stoppen und riskieren, dass uns andere auffahren."

Deswegen habe er den Bus trotz der heftigen Schmerzen weitergefahren, bis er ihn zu einem sicheren Halt bringen konnte. Die 14 Insassen blieben dank des beherzten Einsatzes ihres Fahrers allesamt unverletzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0