Genmanipulierte Babys: Wissenschaftler verschwunden!

China - Wie es aussieht, wenn sich ein Leben innerhalb weniger Tage ins Negative verändert, zeigt aktuell wohl am erschreckendsten der Wissenschaftler He Jiankui.

Am 28. November erklärte He Jiankui noch, wie es zu seiner Forschung kam. Jetzt ist er verschwunden.
Am 28. November erklärte He Jiankui noch, wie es zu seiner Forschung kam. Jetzt ist er verschwunden.  © DPA

In der vergangenen Woche präsentierte er in einem Video auf Youtube seinen absoluten Durchbruch: Zwei genmanipulierte Babys, Lulu und Nana.

Der Wissenschaftler erklärte, dass er die DNA bei dem Zwillingspaar so verändert habe, dass beide vor einem HIV-Virus geschützt seien. Eine unabhängige Bestätigung für die Angaben gibt es bislang nicht.

Vermutlich hatte He Jiankui sich auf eine Menge positive Resonanz gefreut - doch das Gegenteil war der Fall.

Schnell unter harsche Kritik geraten, wurde He Jiankui zu Chinas Staatsfeind. Keine Woche später fehlt von dem Mann jede Spur.

„Zurzeit stimmt niemandes Information, nur die offiziellen Kanäle“, so eine Sprecherin gegenüber der "South China Morning Post".

Angebliche Berichte, dass der Forscher verhaftet wurde, dementierte sie jedoch.

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0