Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar

Qingpu (China) - Was für eine Misere! Ein Mann aus China gewann im Lotto, doch am Ende bekam er das Geld dann doch.

So war der Lotto-Schein nicht mehr zu gebrauchen.
So war der Lotto-Schein nicht mehr zu gebrauchen.

Die Chinese, der nur unter dem Namen "Sun" bekannt ist, spielt seit zehn Jahren Lotto. Seit einem Jahrzehnt wartet er auf DEN großen Gewinn.

Und eines Tages war es wirklich so weit: Sun wurde klar, dass einer seiner vier Lotto-Scheine, die er zuvor gekauft hatte, gewonnen hat - und das nicht zu gering!

Satte 1,3 Millionen Dollar lagen in dem Jackpot, den der Chinese geknackt hatte.

Natürlich machte sich der Mann, der aus dem Viertel Qingpu in Shanghai stammt, sofort auf die Suche nach dem wertvollen Zettel. Doch zunächst fehlte von dem Lotto-Schein jede Spur!

Kurz darauf fiel es im wie Schuppen von den Augen: er hatte das Papier in der Hosentasche gelassen - und die Hose am Abend zuvor in die Waschmaschine geworfen.

Als er die Hose herausholte, kam ihm der Lotto-Schein schon entgegen... leider in mehreren Einzelteilen. Er war durch den Waschgang aufgeweicht und völlig zerrissen.

Doch Sun wollte laut Yahoo 7 nicht so schnell aufgeben, viel zu viel Geld stand auf dem Spiel. Doch in der Lotterie erklärte man ihm, dass sie ihm seinen Gewinn ohne den Schein nicht aushändigen konnten.

Statt die Millionen Dollar mit nach Hause zu nehmen, musste der Chinese jetzt mit ansehen, wie das Geld wieder in den Jackpot wanderte. Und dort wartet es jetzt auch den nächsten glücklichen Gewinner ...