Dieser Hot-Cheese-Dip könnte krank machen

Eine Charge des Chio Dips "Hot Cheese" könnte mikrobiell belastet sein.
Eine Charge des Chio Dips "Hot Cheese" könnte mikrobiell belastet sein.

Köln - Chips- und Snack-Hersteller Intersnack ruft seinen Chio Hot-Cheese-Dip zurück. Eine ausgelieferte Charge droht bakteriell belastet zu sein.

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bekannt gab, scheint ein geringer Teil der betroffenen Serie mit der Chargennummer L17.05.2016 13/M während der Produktion nicht ausreichend erhitzt worden zu sein. Daher schließt das Unternehmen eine "mikrobielle Belastung" der Dips nicht aus.

Aus Sicherheitsgründen und weil die Intersnack seinen Kunden eine Qualitätsgarantie gibt, wird die gesamte betroffene Charge zurückgerufen und vernichtet.

Wer eines der 200ml-Gläser des Käse-Dips zu Hause hat, ist aufgerufen, die Chargennummer am Rand des Deckels zu prüfen. Wer ein entsprechendes Produkt besitzt, kann dieses im Laden zurückgeben.

Fotos: PR (2), Screenshot/Bundesamt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0