"Ist sie geeignet?" FDP-Chef Lindner stellt Eignung Ursula von der Leyens in Frage

Berlin/Brüssel - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat die Eignung Ursula von der Leyens (CDU) für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin in Frage gestellt.

FDP-Chef Christian Lindner (r.) stellt Eignung Ursula von der Leyens (l.) in Frage.
FDP-Chef Christian Lindner (r.) stellt Eignung Ursula von der Leyens (l.) in Frage.  © DPA

Die Bundesverteidigungsministerin sei "wie das Kaninchen aus dem Zylinder gezogen" worden, erklärte er am Mittwoch in Berlin.

Viele fragten sich: "Ist sie geeignet? Und was legitimiert sie eigentlich, einfach aus der nationalen Politik nach Brüssel zu wechseln?"

"Wir sehen die Nominierung von Ursula von der Leyen mit einer gehörigen Portion Skepsis. Aus der Sache ihrer Amtsführung als Ministerin heraus, aber auch hinsichtlich der Legitimation", sagte Lindner.

Schließlich sei sie keine Europapolitikerin gewesen, habe nicht in europäischen Institutionen gearbeitet und sei auch keine Kandidatin für eines der europäischen Spitzenämter gewesen.

Die beste Besetzung für die Spitze der Europäischen Kommission wäre die Liberale Margrethe Vestager gewesen, sagte Lindner.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0