Bei Relegation verloren: Union-Profi Trimmel vermisst seine Unterwäsche

Berlin - Den bislang größten Erfolg des 1. FC Union Berlins hat sich Abwehrspieler Christopher Trimmel teuer erkauft. Der Österreicher fehlte beim Relegations-Rückspiel zwar gelbgesperrt, hat aber dennoch seine Unterwäsche verloren.

Christoper Trimmel wird von den Fans gefeiert. Über Instagram sucht er nach seiner Union-Unterwäsche.
Christoper Trimmel wird von den Fans gefeiert. Über Instagram sucht er nach seiner Union-Unterwäsche.  © DPA

Normalerweise dürfte dem Fußballer der Verlust seiner Unterhose verschmerzen, doch diese hat für den 32-Jährigen eine spezielle Bedeutung. Er trug sie am Montagabend, als Union den Aufstieg gegen den VfB Stuttgart klar gemacht hatte.

In seiner Instagram-Story startete er nun eine Suchaktion. "Seit dem 27.5.19 ist meine Aufstiegs-Unterhose unauffindbar! Da es sich hier offensichtlich um eine Glücksunterwäsche handelt, bin ich dementsprechend verzweifelt", schreibt der Profi in seinem Aufruf. Zuletzt wurde die Unterhose (Größe L, Farbe: rot/weiß) im Kabinentrakt nach dem Spiel gesehen.

Wer sie gesehen hat oder weiß, wo sie sich aufhält, solle sich via Instagram an ihn wenden. Dabei winkt ein Kasten Bier als Finderlohn.

Schon nach der Relegation sorgte Trimmel für Aufmerksamkeit, als er den Fans Aufstiegs-Tattoos versprach. "Ich werde mir selbst nichts tätowieren, aber ich werde es sicher vielen Leuten tätowieren", erklärte der Abwehrspieler. Mit der Nadel kennt sich der Unioner aus. Er tätowiert hobbymäßig schon länger.

Christopher Trimmel und Grischa Prömel bei der Aufstiegsfeier auf dem Balkon vom Rathaus Köpenick.
Christopher Trimmel und Grischa Prömel bei der Aufstiegsfeier auf dem Balkon vom Rathaus Köpenick.  © DPA

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0