Nach 20 Jahren: Berühmtes CineStar im Sony Center wird geschlossen

Berlin - Schlechte Nachricht für Liebhaber von Filmen in Originalsprache: Die Kinos CineStar und Imax im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin schließen zum 1. Januar 2020.

Das CineStar im Sony Center wird geschlossen.
Das CineStar im Sony Center wird geschlossen.  © soerenschulz/123RF

Nach genau 20 Jahren laufe der Mietvertrag aus, teilte die Geschäftsführung der CineStar-Gruppe auf Anfrage mit. Die Kinos sind bekannt dafür, viele Filme in Originalfassung zu zeigen.

Überraschend ist die Schließung nicht. Schon im Sommer streikten etwa 30 Mitarbeiter gegen das drohende Aus. Nun müssen sich Kinogänger nach einer Alternative umsehen.

Ab Januar sollen Filme mit Untertitel sonntags und montags in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg zu sehen sein, hieß es.

Im Cubix am Alexanderplatz sollen vermehrt Filme in der Originalversion laufen, zusätzlich sonntags auch an den Standorten in Tegel, Treptow und Hellersdorf.

Im CineStar am Potsdamer Platz werden zahlreiche Premieren gefeiert. Hier zu sehen: Matthias Schweighöfer bei der Premier seines Films "100 Dinge".
Im CineStar am Potsdamer Platz werden zahlreiche Premieren gefeiert. Hier zu sehen: Matthias Schweighöfer bei der Premier seines Films "100 Dinge".  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0