Claudio Pizarro zum Rapport: Florian Kohfeldt nimmt sich Werder-Legende zur Brust! 1.471
Coronavirus im Ticker: "Befinden uns am Anfang einer Corona-Epidemie in Deutschland" Top Update
Regionalzug wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt Top
Porta Wiedemar eröffnet die Gartenmöbelsaison mit einer genialen Aktion Anzeige
Der Bachelor: Sebastian muss beim Dreamdate kotzen Top
1.471

Claudio Pizarro zum Rapport: Florian Kohfeldt nimmt sich Werder-Legende zur Brust!

Wegen geschwänzter Fankurven-Runde nach der Niederlage gegen Union Berlin

Claudio Pizarro vom Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen wurde zum Gespräch mit Trainer Florian Kohfeldt gebeten. An der Weser brennt es derzeit.

Bremen - Die schwierige Lage des SV Werder Bremen scheint auch an Stürmer-Star Claudio Pizarro nicht spurlos vorüberzugehen. Und so kam es in den letzten Wochen vermehrt zu kleineren vereinsinternen Spannungen mit dem Peruaner. Nun gab es einen "Pizza-Gipfel" - gemeinsam mit Trainer Florian Kohfeldt.

Platz 17 in der Bundesliga-Tabelle nach 21 Partien: Die wohl schwierigste Situation für Florian Kohfeldt in seiner noch jungen Trainerkarriere.
Platz 17 in der Bundesliga-Tabelle nach 21 Partien: Die wohl schwierigste Situation für Florian Kohfeldt in seiner noch jungen Trainerkarriere.

Wer von Pizarro spricht, redet von einer Legende. Mit 41 Jahren noch immer in der Fußball-Bundesliga für den SV Werder aktiv, gilt er neben seinen sportlichen Qualitäten vor allem als Sympath und Gute-Laune-Garant.

Er ist einer, der so gut wie immer auf der Sonnenseite des (Fußballer-)Lebens stand. Die prekäre Situation der Grün-Weißen ist aber auch für ihn keine ganz so leichte.

Kohfeldt bat Pizarro demzufolge in dieser Woche zum Rapport, suchte das Gespräch mit ihm, stellte klar: "Nach innen will ich ihn nicht verändern". Viel mehr erwarte er von ihm die "Stressresistenz, die er seine ganze Karriere gezeigt hat".

Grund für das Gespräch sind Dinge, die von der Sache her keine wirklichen Skandale sind. So stößt man sich hier an Bierdosen im Thailand-Urlaub und da wegen des "Schwänzens" der Zuschauer-Runde nach der 0:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Union Berlin am vergangenen Wochenende.

Es sind ja bekanntlich die kleinen Dinge im Leben. Und die werden dem "Pizza-Express" momentan eher negativ angelastet.

Dinge, die ein Pizarro in seiner schier ewig andauernden Profi-Karriere schon immer Mal gemacht hat, werden in der derzeitigen Situation der Bremer plötzlich zum Thema.

Fanliebling und Führungsspieler: Auf Pizarro wird anders geachtet

Ein Foto, das in Bremen für etwas Missmut sorgte.
Ein Foto, das in Bremen für etwas Missmut sorgte.

Dass sich ein Spieler und Mensch, wie es Pizarro ist, nicht für ein Bierchen im Urlaub entschuldigen muss, liegt normalerweise auf der Hand.

Auch wenn der Fan-Liebling nach einer weiteren enttäuschenden Niederlage einmal nicht in der Kurve vorzufinden ist, sollte man gerade ihm verzeihen - wem sonst, wenn nicht dem 486-maligen Bundesligaspieler.

Und doch schwingen Worte wie "Signalwirkung" und "Führungsspieler" um die Werder-Raute auf Pizarros Brust.

Ein Umfeld, welches langsam anfängt, ähnlich unruhig zu werden, wie das erfahrungsgemäß etwas stürmischere Wetter an der Weser und ein Trainer Kohfeldt, dem aktuell zum ersten Mal eine steife Bundesliga-Brise bedingungslos entgegen peitscht.

Diesmal nicht der unbekümmerte Retter, wie im Herbst 2017, sondern der, der für die derzeitige sportliche Situation mitverantwortlich ist und mit seinen 37 Jahren Lösungen anbieten muss.

Florian Kohfeldt und der Tanz auf der Rasierklinge

Die personifizierte Leichtigkeit: Wird die letzte Saison von Claudio Pizarro letztlich zur allerschwersten seiner Karriere?
Die personifizierte Leichtigkeit: Wird die letzte Saison von Claudio Pizarro letztlich zur allerschwersten seiner Karriere?

"Natürlich haben wir darüber gesprochen, dass gewisse Symbole nach außen wichtig sind", so Kohfeldt am Mittwoch. Da ist es, das Wort "Symbol".

Ein Spieler wie Pizarro ist in einer solchen Situation, in der sich der SV Werder aktuell befindet, Stütze und Wagnis zugleich.

Als junger Trainer ist da der Grat ein schmaler. Irgendwo zwischen einer dem Status angepassten gelockerten Leine und der Wahrung des eigenen Gesichtes vor der Mannschaft, wenn die Ergebnisse und die sportliche Leistung nicht stimmen.

Der besonnene Moderator Kohfeldt und der Tanz auf der Rasierklinge. Und so hangelt er sich auch durch das öffentliche Statement: Es habe "eine gewisse Wirkung", wenn er vor allen anderen das Feld verlässt, aber auch nur "weil er Claudio Pizarro ist. [...] Das hat er schon 20-mal gemacht, und da hat sich kein Mensch daran gestört - bei Siegen und bei Niederlagen. Aber jetzt ist es natürlich eine andere Situation", verteidigt er fast schon vorsichtig kritisch seinem Ältesten im Kader.

So räumt Kohfeldt auch ein, dass Pizarro für ihn "nicht immer einer klassischen Führungsspielerpersönlichkeit" entspräche. Es klingt alles fast schon irgendwie halb gar und wenig konsequent. Ein "Durchgreifen" sieht anders aus, sich hinter seinen Stürmer-Star zu stellen aber irgendwie auch. Etwaige Meldungen, Pizarro würde für das kommende Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig aus dem Kader fliegen, wurden dementiert.

"Die Sache ist wahrlich nicht unser größtes Problem momentan. Ich kann ausschließen, dass es aufgrund dieses Vorfalls eine Sanktion gibt", stellte Kohfeldt laut der "Deichstube" in Bezug auf das Fankurven-Thema gegen Union Berlin klar. "Ich kann mir die Szene nur so erklären, dass bei ihm großer Frust herrschte", so der 37-Jährige weiter.

Endet seine Karriere etwa sogar mit dem Abstieg des SV Werder Bremen?
Endet seine Karriere etwa sogar mit dem Abstieg des SV Werder Bremen?

Fotos: Carmen Jaspersen/dpa, Screenshot/Instagram Claupiza14, Montage: Carmen Jaspersen/dpa

Bis zu 52 Prozent Rabatt auf Technik! Deshalb solltet Ihr bis Samstag in diesen Markt! Anzeige
Coronavirus-Infektion bei Soldat aus Köln festgestellt Neu Update
Absturz! Lastwagen kracht im Schwarzwald Böschung hinunter 1.755
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.605 Anzeige
Achtung gefährlich! Muffin-Förmchen mit Frozen- und Einhorn-Logo wurden zurückgerufen 736
Salmonellen-Verdacht: Weinbrandbohnen zurückgerufen! 803
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.623 Anzeige
Coronavirus, Quarantäne und eingeschränkte Rechte: Was darf der Staat? 4.555
Achtung Reisende! Behörde warnt vor dieser Airline 6.187
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 3.024 Anzeige
Schlechtes Versteck! Tonnenweise Drogen auf Schiff entdeckt 1.530
Tödlicher Unfall auf Baustelle: Mann von Kipp-Laster überrollt 4.754
Wird jetzt die Schokolade knapp? 2.357
SS-Wachmann Bruno D. will von Auschwitz nichts gewusst haben 1.223
Meine Meinung: Klinsmann entlarvt sich selbst, Hertha ist ihm scheißegal! 1.612
Coronavirus-Verdacht in Lüneburg: Erster Fall im Norden? 6.365 Update
Schock für den FC Bayern! Robert Lewandowski fällt wochenlang aus 13.181
XXL-Raffinerie steht nach Explosion in Flammen, Video zeigt Feuer-Hölle 3.579
Trainer-Hammer in Darmstadt: Grammozis legt Amt zum Saisonende nieder 1.219
Schmerzlicher Verlust: Greta Thunberg trauert um ihren Opa 1.188
Drama auf Fabrikgelände: 19-Jährige stürzt in den Tod, zwei Freundinnen müssen alles mit ansehen 4.726
SPD und Grüne treffen sich nach Bürgerschaftswahl für erste Gespräche 94
Zwei weitere Coronavirus-Infektionen in Baden-Württemberg 3.130
Schwerer Schicksalsschlag für Influencerin: Sohn Milo (†2) stirbt an Leukämie 8.069
In Europa suchen wieder deutlich mehr Menschen Asyl 1.389
Darum zeigt Vanessa Mai nach Videodreh Reue: "Ein bisschen unangenehm ist es mir" 11.136
Morddrohungen gegen Halles OB: Stopp von Bauprojekt gefordert 1.796
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil kämpft sich aus Obdachlosigkeit heraus, doch es gibt einen Dämpfer! 2.456
Feuerwehrübung an Schrottkarre endet mit ungeahnter Überraschung 7.941
"Unverzeihlich": Mann gesteht sexuellen Missbrauch an seiner Tochter 1.938
Rechtsextreme "Feuerkrieg Division" auch in Deutschland: Mann in U-Haft! 391
Tennis-Star Maria Scharapowa tritt zurück: "Werde es jeden Tag vermissen" 491
Das soll passieren, wenn Bodo Ramelow nicht zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt wird 7.782
Hochzeits-Bus stürzt von Brücke, fast alle Insassen sterben 7.207
Kramp-Karrenbauer schießt hart gegen Grüne: "Politik der Bevormundung" 1.357
ManCity jetzt mit Schlammschlacht? Pep-Klub geht vor internationalen Sportgerichtshof! 814
Zweiter Coronavirus-Fall in NRW, doch um wen handelt es sich? 3.014 Update
Warnung vor Sturmflut an der deutschen Ostsee-Küste 5.721
Vorsicht vor diesen Pumps! Primark ruft Damenschuh zurück 1.524
Nach Klinsmann-Abrechnung: Preetz spricht von "widerlichen Angriffen" 1.645
Ungewöhnlicher Trainingsgast beim HSV: Coach Esume schaut Trainer Hecking über die Schulter 271
Schock in Krankenhausbett: Patientin hat plötzlich Penis an den Füßen 15.913
Opel im finanziellen Aufwind: Diese Überraschung erwartet die Mitarbeiter 1.106
Frachter verliert Ruder in stürmischer Nordsee und treibt auf Windpark zu 3.560
Erster Coronavirus-Patient in Baden-Württemberg: Neue Infos vom Gesundheitsminister 409
"Eingesperrt und vergewaltigt": Duffy schockt mit emotionalem Instagram-Post 1.767
Mit zwei Promille gegen einen Baum: Bettina Wulff schämt sich für Suff-Unfall 13.694
"Eine aufs Maul": AfD-Kandidat spricht offen über Gewalt gegen Migranten 4.520
Tupperware in der Krise: Ist die Party zu Ende? 4.558
Mann will seiner Freundin imponieren und erfindet Coronavirus-Erkrankung 2.999