Tod mit 35! Ex-Weltmeister Nicky Hayden stirbt nach Fahrrad-Unfall

Top

Nach schwerem Unfall! Deutsche Triathletin stirbt mit nur 31 Jahren

Neu

Nach schwerem Unfall: Polizeihund muss 300 Gaffer fernhalten

Neu

Deshalb muss Ex-GZSZ-Star Nadine Menz dringend zunehmen

4.437

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.784
Anzeige
2.436

Aspach-Coach Rehm: „Schädlich hat mich geprägt“

Aue - Rüdiger Rehm spielte zwischen 2003 und 2005 insgesamt 54 Mal für den FC Erzgebirge. Heute ist er Trainer der SG Sonnenhof Großaspach, dem Auer Gegner am Sonntag. Sein Name sorgte Ende Mai in der Region für Gesprächsstoff. Warum, hat uns der 36-Jährige im MOPO-Interview verraten.
Ein Bild von 2003: Rüdiger Rehm (r.) neben seinem damaligen Trainer Gerd Schädlich (Kreis).
Ein Bild von 2003: Rüdiger Rehm (r.) neben seinem damaligen Trainer Gerd Schädlich (Kreis).

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Rüdiger Rehm spielte zwischen 2003 und 2005 insgesamt 54 Mal für den FC Erzgebirge. Heute ist er Trainer der SG Sonnenhof Großaspach, dem Auer Gegner am Sonntag. Sein Name sorgte Ende Mai in der Region für Gesprächsstoff. Warum, hat uns der 36-Jährige im MOPO-Interview verraten.

Herr Rehm, Sie waren einer der Kandidaten auf die Nachfolge von Tommy Stipic. Warum kam es nicht dazu?
Rehm: „Das war lediglich ein Telefonat. Für mich war immer klar, dass ich hierbleibe, da ich Großaspach viel zu verdanken habe. Ich konnte bei der SG meinen Trainerschein machen, mich weiterentwickeln. Ich fühle mich hier sehr wohl. Deshalb war es nie ein Thema für mich.“

Sie haben zwei Jahre in Aue gespielt. Was ist aus der Zeit bei Ihnen hängen geblieben?
Rehm: „Viel Positives. Trainer Gerd Schädlich hat mich sehr geprägt. Er hat mir viel mit auf den Weg gegeben, was ich jetzt als Trainer beherzige. Und: Meine Frau habe ich auch in Aue kennen gelernt und gleich mitgenommen (lacht). Es war wirklich eine tolle Zeit in der 2. Liga. Daher ist es für mich auch ein besonderes Spiel.“

Apropos 2. Liga: Sie halten einen kuriosen Rekord. Kennen Sie den?
Rehm (lacht): „Natürlich kenne ich den, ich werde ja immer wieder darauf angesprochen. Ich bin neunmal vom Platz geflogen - aber nie in Aue!“

Daumen hoch! Rüdiger Rehm fühlt sich in Großaspach bestens aufgehoben. Ende Mai war er auch in Aue im Gespräch.
Daumen hoch! Rüdiger Rehm fühlt sich in Großaspach bestens aufgehoben. Ende Mai war er auch in Aue im Gespräch.

Mit Simon Skarlatidis haben Sie einen Ihrer Stammspieler abgeben müssen. Ein Verlust für Sie, ein Gewinn für Aue?
Rehm: „Absolut beides. Ich bin mit Simon einen langen Weg in Großaspach gegangen. Erst als Mitspieler, dann als Co-Trainer und zum Schluss als sein Cheftrainer. Ich bin ein Teil seiner Karriere und er ein Teil meiner. Wir haben auch noch Kontakt - nur diese Woche nicht.“

Haben Sie ihm Tipps mit auf dem Weg gegeben, wie er sich in Aue verhalten muss?
Rehm: „Wir haben mal telefoniert, da habe ich ihm einige Infos zukommen lassen. ,Skala‘ passt absolut ins Erzgebirge. Er ist ein sehr offener, ein sehr positiver Mensch, immer freundlich.“

Großaspach wird immer ein bisschen als Synonym für die 3. Liga bezeichnet. Stört Sie das?
Rehm: „Ach, wissen Sie, wir haben es sportlich geschafft, in der Liga zu spielen. Da ist es mir egal, wie man uns nennt. Bisher höre ich aber viel Positives, da wir ein etwas anderer Verein sind. Wir wollen immer das zeigen, wofür wir stehen: Freundlichkeit und Bescheidenheit.“

Beide Teams sind mit einem Unentschieden respektabel in die Saison gestartet. Was für ein Spiel erwarten Sie am Sonntag?
Rehm: „Ein enges. Beide Teams haben sich zum Auftakt sehr ordentlich präsentiert, jetzt will jeder seinen ersten Sieg einfahren. Das wird ein offener Kampf, die Chancen stehen 50:50. Ich würde Aue natürlich lieber in der 2. Liga sehen, da gehört der Verein hin. Aber jetzt ist es so, dass wir aufeinander treffen. Der FCE ist eine Bereicherung für jede Liga. Allein was in Heidenheim und nach dem Abstieg abgegangen ist, das ist famos. Daher freue ich mich auch riesig auf die Partie.“

Rüdiger Rehm im Trikot des FC Erzgebirge Aue. Zwischen 2003 und 2005 bestritt er 54 Punktspiele für die „Veilchen“.
Rüdiger Rehm im Trikot des FC Erzgebirge Aue. Zwischen 2003 und 2005 bestritt er 54 Punktspiele für die „Veilchen“.

Foto: Picture Point/Kummer/Sonntag, Uwe Meinhold

Auf den ersten Blick erkennt man diese Beiden nicht

1.031

Urlaub? Tagebuch bringt 26-Jährige in den Knast

3.827

13-Jährige vergewaltigt! Täter behauptet: Sex war einvernehmlich

3.792

Sie trieb tot auf dem Cossi: Taucherin in Leipzig verunglückt

6.349

Heimlich-Hochzeit auf Krücken! Neuer hat Ja gesagt

4.045

Über 4,0 Promille! Suffkopp sprengt Messgerät der Polizei

2.999

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.379
Anzeige

Hose vergessen? Verona Pooth zeigt sich sexy unten ohne

6.579

Clans schicken Mädchen als Diebe los

2.479

Nach "Schlag den Star" - Lena wegen ihrer kleinen Brüste übel beschimpft

16.347

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.527
Anzeige

Uni Leipzig will Trauerbewältigung per Internet ermöglichen

142

Massenansturm erwartet: Kirchentag zum Lutherjubiläum in Thüringen

176

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

5.823
Anzeige

Mädchen vergewaltigt! Polizei nimmt 26-Jährigen fest

5.468

Wegen "unglaublichem" Sex mit Orlando Bloom: Kellnerin gefeuert

4.969

Clean eating: Was ist das eigentlich?

7.648
Anzeige

17-Jähriger auf offener Straße niedergestochen

1.243

Ermittlungen wegen Kinderporno-Verdacht gegen FDP-Politiker

2.175

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

23.390
Anzeige

Wirbel um Stegner als "Erdogan der SPD"

1.260

Versagen im Fall Anis Amri: Jetzt gibt es einen Untersuchungsausschuss!

446

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

18.987
Anzeige

16-Jähriger bedroht Mitschüler mit Messer

2.219

Videobeweis, Anstoßzeiten, TV: Das alles ist neu in der nächsten Bundesliga-Saison

2.886

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.355
Anzeige

Ihre Eltern planen bereits die Beerdigung, als Abby wieder die Augen öffnet

4.115

Das sind Dynamos Maßnahmen nach den Ereignissen in Karlsruhe

28.465
Update

Ermittlungen zu Fan-Attacke bei Kollegah-Konzert laufen noch

1.015

Frau trägt jahrelang über 400.000 Euro am Finger und weiß es nicht

6.044

Schluss! Leipziger René Adler verlässt den Hamburger SV

3.714

Waldbrände bei Oranienburg: Feuerwehr findet Kerze am Brandort

280

Frau hinter Auto hergeschleift: Mann gesteht grauenvolle Tat

2.634

Verdächtiger Fund: Räumung der SPD-Parteizentrale in Berlin

1.558
Update

Sächsischer AfD-Mann wünscht sich "islamistische Anschläge"

5.625

Manipulation: Zwei Spieler vom VfL Osnabrück gestehen!

11.068

Frauenleiche im Vorgarten entdeckt: Schwerkranke Frau tötet Sohn und sich selbst

6.140

Vater tötet vermutlich Frau und Kind: Polizei stürmt Wohnung

4.425

Großwildjäger von erschossener Elefantenkuh erdrückt und gestorben

6.572

Frau wird belästigt und beschwert sich, da schlägt der Mann ihren Kopf gegen den Sitz

7.177

Vizemeister RB Leipzig wird allmählich akzeptiert: Daran liegt's!

5.742

Drogen im Wert von 33.000 Euro deponiert, Axt immer griffbereit: Zwei Männer festgenommen

2.608

Fans klauen Querlatte vom HSV und werden erwischt

3.113

Brandenburgs Polizei begrüßt polnische Bewerber

366

Zeugin wird nach Autounfall brutal verprügelt, würde aber wieder eingreifen

4.878

Hund und Hubschrauber verhindern schlimmen Diebstahl

5.164

(Fast) wie Gott sie schuf: Melanie Müller im knallengen Badeanzug

12.559

Prinz Harry und diese Sängerin vermasseln Schülern die Abschlussprüfung

6.917

Darum solltet Ihr nie wieder eine Banane zum Frühstück essen!

23.149

Schnappen sich die Bayern Plattenhardt von Hertha?

380

Gefährliche Kidnapping-Mafia: Wie kam die Deutsche in Kabul ums Leben?

3.030

Erschreckende Zahl: 1,6 Millionen Kinder von Hartz IV abhängig

1.734

Feuer richtet Millionen-Schaden bei Rolls-Royce an

5.817

Knackt Anke Engelke heute mal die Millionenfrage?

1.795