Mit dieser Mischung könnt Ihr Cocktails ganz leicht selbst machen

Steve Röpke (35) und Peter Rülke (42) haben die Cocktail-Fertigmischung 
erfunden. Crushed Ice versetzt mit natürlichen Aromen muss nur noch mit 
Flüssigkeit gemixt werden, schon sind Caipirinha, Mojito und Co. fertig.
Steve Röpke (35) und Peter Rülke (42) haben die Cocktail-Fertigmischung erfunden. Crushed Ice versetzt mit natürlichen Aromen muss nur noch mit Flüssigkeit gemixt werden, schon sind Caipirinha, Mojito und Co. fertig.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Wenn’s nach zwei Chemnitzern geht, dann kann sich in diesem Sommer jeder seinen Cocktail selbst mixen. Und das ganz ohne große Barkeeper-Kenntnisse. Peter Rülke (42) und Steve Röpke (35) haben nämlich die Cocktail-Fertigmischung erfunden. Nur noch Wasser, Saft oder Alkohol dazugeben und schon ist das Sommergetränk fertig.

„Das Ganze besteht aus Crushed Ice, das wir mit natürlichen Aromen versetzen“, erzählt Rülke. „So spart man sich beim Mojito oder Caipirinha die Limetten und muss nichts extra kaufen.“ Auf die Idee kamen die beiden Cocktail-Fans, weil ihnen die Cocktails, die man in so manchen Bars bekommt, zu sehr verwässert sind, sagen sie.

„Wir haben quasi das Eis mit dem Geschmack zusammengebracht. Und unser Eis schmilzt nicht so schnell wie herkömmliches. Man trinkt schneller, als das Eis den Cocktailgeschmack verwässern kann.“ Bisher gibt es die Geschmackssorten Kirsch, Heidelbeere, Mango, Limette und Minze. „Man kann das dann einfach mit Alkohol auffüllen oder auch mit Saft.“

Ob mit oder ohne Alkohol, sei für den Geschmack übrigens egal. So ist das Geschmacks-Crushed-Ice auch was für die Kleinen. Und die beiden Jungs von „Oberbringer“, so haben sie ihre Firma genannt, haben derzeit schon richtig Erfolg. „Unsere Eispackungen kann man bereits in sieben Rewe-Märkten hier im Stadtgebiet kaufen, bald folgt noch Edeka.

Wenn es gut läuft, wollen wir bald deutschlandweit am Start sein.“ Mehr Infos gibt’s auf der Facebookseite von „Oberbringer“.

Stefanie Gelbrich durfte schon mal kosten.
Stefanie Gelbrich durfte schon mal kosten.  © Sven Gleisberg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0