Telefon und Internet tot: Deutschlandweite Mega-Störung bei Vodafone Top Update Katastrophaler Brücken-Einsturz in Italien: Zahl der Toten steigt auf 42! Top Update Frontal-Crash: Mutter (39) und Tochter (2) schwer verletzt Neu Wie bei Project X! Hausparty eines 16-Jährigen eskaliert völlig Neu
1.192

Sollen wir jetzt etwa für unseren Kaffee-Pappbecher Pfand zahlen?

Kunden sollen für Einwegbecher extra zahlen

Der schnelle Kaffee im Einwegbecher für unterwegs könnte bald mehr kosten. Denn Umweltschützer fordern von der Politik, ein Pfandsystem einzuführen.

Hannover - Ein "Coffee to go" im Pappbecher ist für viele eine Selbstverständlichkeit, Umweltschützern jedoch ein Dorn im Auge. Wenn es nach ihnen geht, könnte die Pappe bald ausgedient haben.

Der Verpackungsabfall durch Kaffee-Einwegbecher wird nicht weniger. Für Umweltschützer ist das ein unhaltbarer Zustand.
Der Verpackungsabfall durch Kaffee-Einwegbecher wird nicht weniger. Für Umweltschützer ist das ein unhaltbarer Zustand.

Schnell einen Kaffee im Einwegbecher geholt, ausgetrunken und ebenso schnell wieder entsorgt - Tausende Tonnen Müll fallen dadurch jedes Jahr in Deutschland an.

Damit der Einwegbecher komplett verschwindet, ist nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe ein bundesweites Pfandsystem wie bei Getränkeflaschen nötig. Dabei sei auch die Politik gefordert.

Unternehmen und Kunden müssten mehr bezahlen, wenn sie Einweg statt Mehrweg benutzten. "Die Entwicklung steckt noch in den Kinderschuhen. Die Benutzung der Mehrwegbecher muss so einfach sein wie die der Einwegbecher", fordert Thomas Fischer, Leiter Abfallpolitik und Kreislaufwirtschaft bei der Umwelthilfe.

Inzwischen haben etliche Städte dem Pappbecher selbst den Kampf angesagt und Pfandsysteme für Mehrwegbecher eingeführt. Junge Leute und Kaffeetrinker in Szene-Vierteln greifen verstärkt zu den Pfandbechern, wie Erfahrungen etwa aus Hannover und Freiburg zeigen.

"Hannocino" heißt zum Beispiel der rote Mehrwegbecher in Hannover, den man gegen zwei Euro Pfand in 150 Cafés und Geschäften bekommt. Er besteht überwiegend aus Bestandteilen, die biologisch abbaubar sind. 50.000 sind zurzeit im Umlauf - und könnten nach Schätzungen mindestens 5,2 Millionen Pappbecher im Jahr einsparen helfen.

Doch seinen eigenen Becher die ganze Zeit mitschleppen, darauf haben die wenigsten Lust. Nur ein Bruchteil der Verbraucher sei dazu bereit, sagt Fischer von der Deutschen Umwelthilfe. "Das ist den meisten zu viel Aufwand."

Und spontan ist der "Coffee to go" dann auch nicht mehr - an den Becher muss man schon vorher denken. Viele Verbraucher trinken ihren Kaffee daher weiterhin aus der Einwegvariante.

Fotos: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Sexuell belästigt: Radfahrer verfolgt zwei Mädchen Neu Großbrand an Bahnstrecke: Die meisten Häuser werden wieder aufgebaut Neu Korruption bei der Polizei? Beamter soll Informationen weitergeleitet haben Neu Überfall mit Schusswaffe: Wer kennt diese jungen Männer? Neu
Erfreuliche Neuigkeiten aus Killer-Wels-Teich Neu Verträge gekündigt! GNTM-Kandidatin zeigt Heidi Klum die kalte Schulter Neu Dobermann-Mischling greift Grundschüler an: Was blüht dem Tier? Neu ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt gleich zwei Mal gesperrt Neu Dieb klaut Porsche, und dann wird's richtig dreist Neu Wie konnte das passieren? Frau verwechselt Vater und Kater Neu Reality-TV-Star (26) bricht auf offener Straße tot zusammen Neu Hitzewelle 2018: Das ist die am meisten unterschätzte Gefahr 34.362 Anzeige Rudy zu RB Leipzig? Deal wohl fix! Neu Böser Drogen-Vorwurf! Rüpel-Rapper Fler schießt gegen Til Schweiger Neu Deshalb musste Salihamidzic bei Bayern erstmal "herumeiern" Neu 201 Verdachtsfälle! Schwimmlehrer soll sich an Kindern vergangen haben Neu Attacke in Straßenbahn: Mann sticht Frau mit Messer nieder! Neu Hamburg verscherbelt Holzhäuser für Flüchtlinge bei Ebay Neu Frau gerät in Schlagloch und verliert ihr ungeborenes Baby Neu Riesige Hanfplantage zu Hause! Und trotzdem wird der Mieter freigesprochen Neu Forscher bestätigen: Klimawandel macht Bäume brüchig Neu "Geht mir besser als vielen Müttern"! Darum ist SPD-Chefin Nahles als Mama im Vorteil Neu Vergewaltigung in Wurzen? In dieser Wohnung wurde gefeiert, bevor es zur Festnahme kam Neu Lübecker Messerangreifer soll psychiatrisch untersucht werden Neu Mann sticht auf Ehefrau ein! Er verfehlte nur knapp ihre Halsschlagader 493 Fieberhafte Suche geht weiter: Rentner (79) in See ertrunken? 150 Schläge und Bisse: Minderjährige Diebe verletzen Polizisten 1.872 Veranstalter des Zeltlagers: Katastrophe war so nicht zu erwarten 827 Klage gegen Sixt! GDL-Boss Weselsky sagt Autovermieter den Kampf an 2.675 Nach zwei Kreuzbandrissen: So kämpft sich Severin Freund zurück 463 Bei Streit: Sohn (21) rammt Vater ein Messer in den Hals! 1.124 Nächstes Land verbietet Hinterhof-Schächtung 2.249 Großrazzia in Nienburg: Hunderte Polizisten durchsuchen Wohnungen 1.269 Weil immer mehr Migranten aufspringen: Jetzt bewacht die Polizei Güterzüge sogar mit Helis 954 Alarm: Terminal am Bremer Airport geräumt 1.664 Update Forscher schlagen Alarm: Die Alpen driften ab! 3.941 Ehrliche Worte: Mit dieser Beichte überrascht Rapper Sido (37) seine Fans 3.683 Drama in Genua: Ex-Fußballprofi stürzte 30 Meter in die Tiefe 3.440 Frau wird im Chat angebaggert, dann hat ihr Verlobter eine Idee 3.428 SEK stürmt Wohnung in Porta Westfalica: Mann (36) will sich umbringen 949 Festival-Highlight bei Leipzig: 35.000 kommen zum Highfield, aber es gibt eine Veränderung 1.852 Blutspur im Stall: Unbekannter tötet Schwein und klaut den Kadaver 741 Mann missbrauchte Jungen mehrmals: Staatsanwaltschaft will Sicherheitsverwahrung 826 "Polizeiruf 110": Ein Flüchtling wird zu Tode geprügelt 888 Wann hat das ein Ende? Fischsterben in Hamburg geht weiter 532 Gefahrgut-Laster auf A7 umgekippt: Vollsperrung! 164 Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan eingetroffen 1.171 Ist das Okay? Til Schweiger knutscht mit Tochter Lilli 3.676 Rückruf! Blutdrucksenker mit krebserregendem Stoff belastet 1.976 Clueso überschlägt sich bei Wüsten-Trip und bleibt im Sand stecken 1.076 Plötzlich Kommissarin! Jessica Schwarz ermittelt jetzt vor der Kamera 449