Polizeihund "Kobra" erschnüffelt flüchtigen Gangster-Fahrer

Colditz (Landkreis Leipzig) - Diese Aktion bescherte "Kobra" sicher ein Extra-Leckerli! Der Spürhund der Leipziger Polizei erschnüffelte am Donnerstag einen flüchtigen Unfallfahrer.

Hundedame "Kobra" führte die Polizei zu einem 22 Jahre alten Mann, der sich nun wohl wegen verschiedener Verbrechen zu verantworten hat.
Hundedame "Kobra" führte die Polizei zu einem 22 Jahre alten Mann, der sich nun wohl wegen verschiedener Verbrechen zu verantworten hat.  © Polizei Leipzig

Gegen 7 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis, dass ein blauer Opel Vectra auf einer Leitplanke aufgefahren sei und jetzt "herrenlos" dort abgestellt steht. Der Hinweisgeber hatte die Tage zuvor auch den Fahrer des Wagens gesehen. Der Mann ist nicht nur dem Hinweisgeber bekannt, sondern auch der Polizei.

Neben der beschädigten Leitplanke in der Lastauer Straße und dem im Graben stehenden Opel lag außerdem ein in Leisnig gestohlenes Kennzeichen. Die Umweltplakette am Wagen ergab, dass der Pkw abgemeldet war.

Als die Polizisten den Unfallort weiter untersuchten, entdeckten sie drei aufgebrochene Garagen, aus denen aber nach Auskunft der Besitzer nichts zu fehlen schien. Daraufhin wurde ein Fährtensuchhund angefordert.

Hundedame "Kobra" lief zunächst von einer der aufgebrochenen Garagen zum aufgefundenen Opel und dann schnurstracks zu einem Haus, vor dem sie sich niederließ. Dort wohnt zufällig der bereits vom Hinweisgeber benannte 22-Jährige.

Bislang konnte die Polizei weder ihn, noch den letzten Halter des Opel Vectra, der in Döbeln wohnt, antreffen. Doch "Kobra" hat ihren Job nichtsdestotrotz meisterhaft erledigt.

Abgeparkt: Weder Opel, noch Kennzeichen laufen auf denn 22-jährigen Fahrer. Der Parkplatz wirft weitere Fragen auf, ebenso die aufgebrochenen Garagen.
Abgeparkt: Weder Opel, noch Kennzeichen laufen auf denn 22-jährigen Fahrer. Der Parkplatz wirft weitere Fragen auf, ebenso die aufgebrochenen Garagen.  © Medienportal Grimma

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0