"Ophelia" sorgt nur kurz für Schönwetter: Kaltfront mit Frostgefahr, Regen und Gewitter rückt an Top Vater soll Baby so schlimm geschüttelt haben, dass es für immer geistig behindert bleibt! Neu Am Samstag wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... Anzeige Übler Geruch im Flieger: Klage von Stewardess abgeschmettert Neu Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 3.247 Anzeige
7.230

Anschlagserie in Sri Lanka! Todesopfer hatte deutschen Pass

Suche nach Motiven für Anschläge in Sri Lanka: Opferzahl gestiegen

Nach der verheerenden Anschlagsserie auf christliche Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka steigt die Zahl der Opfer weiter an.

Colombo (Sri Lanka) - Nach der verheerenden Anschlagsserie auf christliche Kirchen und Hotels mit fast 300 Toten am Ostersonntag (TAG24 berichtete) in Sri Lanka sind die Motive für die Taten noch ungeklärt.

Ein Blick auf den Innenraum der durch eine Explosion beschädigte St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo.
Ein Blick auf den Innenraum der durch eine Explosion beschädigte St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo.

Zwar gab es laut Polizei 24 Festnahmen, es bekannte sich jedoch zunächst niemand zu den Angriffen. Bei den Explosionen waren nach Polizeiangaben vom Montag mindestens 290 Menschen getötet worden, darunter auch mindestens 35 Ausländer aus mehreren Ländern.

Unter den rund 450 Verletzten, die noch in Krankenhäusern behandelt wurden, waren 19 Ausländer. Die deutsche Botschaft in Sri Lanka steht nach Angaben von Außenminister Heiko Maas mit den lokalen Behörden in Kontakt und bemüht sich um Aufklärung, ob auch Deutsche betroffen sind.

Insgesamt gab es am Sonntag mindestens acht Detonationen, darunter drei in Kirchen und drei weitere in Luxushotels. Die Explosionen in den Kirchen und Hotels geschahen fast zeitgleich. In den Kirchen fanden gerade Ostergottesdienste statt. Dort gab es die meisten Opfer. Am Sonntagabend wurde in der Nähe des größten Flughafens der Insel, rund 30 Kilometer von Colombo entfernt, ein Sprengsatz gefunden und entschärft, wie ein Sprecher der Luftwaffe mitteilte.

Wie Premierminister Ranil Wickremesinghe in einer Fernsehansprache sagte, stammten die Festgenommenen alle aus Sri Lanka. Er wolle aber im Ausland um Unterstützung bitten, um herauszufinden, ob die Angreifer Verbindungen zum internationalen Terrorismus hätten. "Wir werden nicht zulassen, dass der Terrorismus in Sri Lanka seinen Kopf erhebt. Alle Maßnahmen werden ergriffen, um den Terrorismus auszulöschen", sagte Wickremesinghe.

Wer war für die Anschlagsserie in Sri Lanka verantwortlich? Und wurden mögliche Hinweise auf die Attacken ignoriert? Nach den Angriffen mit fast 300 Toten sind wichtige Fragen noch ungeklärt.
Wer war für die Anschlagsserie in Sri Lanka verantwortlich? Und wurden mögliche Hinweise auf die Attacken ignoriert? Nach den Angriffen mit fast 300 Toten sind wichtige Fragen noch ungeklärt.

Auch lagen Sri Lankas Geheimdienst Hinweise auf einen möglichen Anschlag vor. Es müsse untersucht werden, warum keine entsprechenden Maßnahmen ergriffen worden seien, sagte Wickremesinghe.

Vize-Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene machte Extremisten für die "terroristische Attacke" verantwortlich. Er verkündete eine landesweite Ausgangssperre, die bis zum frühen Montagmorgen galt. Zudem sperrte die Regierung nach seinen Angaben vorübergehend den Zugang zu sozialen Medien. Auch nach Ende der Sperre blieben die Schulen und Universitäten zunächst geschlossen.

Der südasiatische Inselstaat im Indischen Ozean mit seinen tropischen Stränden ist ein beliebtes Touristenziel, auch für Deutsche und andere Europäer. Dort hatte es seit Jahren keinen größeren Anschlag gegeben. 2009 war ein 26 Jahre dauernder Bürgerkrieg zu Ende gegangen. Nur etwa sieben Prozent der Bevölkerung Sri Lankas sind Christen. Die Mehrheit der 20 Millionen Einwohner sind Buddhisten.

Die Anschlagsserie sorgte international für Entsetzen. Papst Franziskus gedachte der Opfer vor Zehntausenden Gläubigen in Rom. UN-Generalsekretär António Guterres zeigte sich "schockiert über die terroristischen Attacken auf Kirchen und Hotels an Ostersonntag, einem heiligen Tag für Christen überall auf der Welt". Staats- und Regierungschefs, darunter US-Präsident Donald Trump, Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilten die Angriffe scharf.

Aus Solidarität mit Sri Lanka leuchtete das Rathaus von Tel Aviv in den Farben des Inselstaates. Der Eiffelturm in Paris wollte auf die traditionelle Nachtbeleuchtung verzichten, um der Opfer in Sri Lanka zu gedenken.

Das Auswärtige Amt aktualisierte kurz nach den Attacken seine Reisehinweise und bat Reisende, die Anschlagsorte weiträumig zu meiden, die lokalen Medien zu verfolgen, engen Kontakt zu Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften zu halten und Anweisungen von Sicherheitskräften Folge zu leisten.

Update 9.15 Uhr

Die sechs Anschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka sind von Selbstmordattentätern ausgeführt worden. Das teilte ein Forensiker des Verteidigungsministeriums Sri Lankas am Montag mit. Es handelte sich demnach um die nahezu zeitgleichen Explosionen in drei Kirchen und drei Luxushotels am Sonntagvormittag (Ortszeit).

 Lalitha weint am Sarg mit dem Leichnam ihrer 12-jährigen Nichte Sneha Savindi, die am Ostersonntag Opfer bei einem der Bombenangriffe auf die St.-Sebastians-Kirche wurde.
Lalitha weint am Sarg mit dem Leichnam ihrer 12-jährigen Nichte Sneha Savindi, die am Ostersonntag Opfer bei einem der Bombenangriffe auf die St.-Sebastians-Kirche wurde.

Update 11.30 Uhr

Sri Lankas Regierung hat eine einheimische radikal-islamische Gruppe für die Anschläge vom Ostersonntag verantwortlich gemacht. Die Regierung sei fest davon überzeugt, dass die Gruppe National Thowheeth Jama’ath die Selbstmordattentate verübt habe, sagte Kabinettssprecher Rajitha Senaratne am Montag.

Zuvor habe es Hinweise auf Anschlagspläne der Gruppe gegeben.

Hilfskräfte arbeiten in der beschädigten St.-Antonius-Kirche .
Hilfskräfte arbeiten in der beschädigten St.-Antonius-Kirche .

Update 14.01 Uhr

In der Nähe eines der Anschlagsorte vom Ostersonntag in Sri Lanka ist ein Sprengsatz in einem geparkten Auto gefunden worden. Bombenentschärfer sprengten das Fahrzeug am Montag in der Nähe der St.-Antonius-Kirche in der Hauptstadt Colombo, nachdem darin ein Sprengkörper entdeckt worden war, wie die Polizei mitteilte. An einem anderen Ort der Stadt seien an einer Bushaltestelle 87 Zünder sichergestellt worden.

Ein Mann wurde den Angaben zufolge in der Gegend um die Kirche festgenommen. Der Fund des Sprengsatzes und die Sprengung lösten in der Umgebung eine Panik aus, wie Videos in sozialen Medien zeigten. Zeugen berichteten auf Twitter zudem, dass die Polizei den Festgenommenen vor einer aufgebrachten Menge schützen musste.

Update 15.41 Uhr

Eines der Todesopfer der Anschläge auf Sri Lanka hatte nach Informationen des Auswärtigen Amtes neben dem US-amerikanischen auch einen deutschen Pass. Soweit bisher bekannt seien keine weiteren Deutschen unter den Opfern, teilte das Außenministerium am Montag weiter mit.

Indische Schulmitarbeiter beten für die Opfer der Anschlagsserie in Sri Lanka.
Indische Schulmitarbeiter beten für die Opfer der Anschlagsserie in Sri Lanka.
 Nach eine Reihe von Anschlägen am Ostersonntag stehen Soldaten für die Sicherheit am Internationalen Flughafen Colombo Bandaranaike Wache.
Nach eine Reihe von Anschlägen am Ostersonntag stehen Soldaten für die Sicherheit am Internationalen Flughafen Colombo Bandaranaike Wache.

Fotos: Chamila Karunarathne/AP/dpa, DPA

SUV-Fahrer rammt mehrere Autos und liefert sich wilde Verfolgungsjagd Neu Barca macht ein Schnäppchen: Niederländisches Top-Talent wechselt nach Spanien! Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt Gütersloh: Diesen OLED-TV bekommt Ihr 500 Euro günstiger! 3.196 Anzeige Wegen Korruption! Gegen PSG-Präsident Al-Khelaifi wird ermittelt Neu Zu hohe Fluchtgefahr: Box-Profi Felix Sturm steckt in U-Haft fest Neu Wer in Lippstadt das hier kauft, bekommt Gutscheine geschenkt! Anzeige Führerhaus zerquetscht! Schwerer Laster-Unfall legt A5 lahm Neu TAG24 klärt auf: So viel Bio steckt wirklich im Bioplastik Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 6.648 Anzeige Unfassbare Entdeckung! Ihr glaubt nicht, was dieser Affe im Video kaputt schlägt Neu Pep nun doch zu CR7? Guardiola wohl einig mit Juventus Turin! Neu Mutter stirbt an Darmkrebs und hat am Sterbebett eine letzte, herzzerreißende Bitte Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.602 Anzeige Schicksal von dutzenden vermissten Kindern noch immer unklar Neu Walrossbaby stellt sich mit Plumpser ins Becken im Tierpark Hagenbeck vor Neu Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige Eurowings streicht Snacks im SMART-Tarif: Wer etwas möchte, muss extra blechen Neu Warum Thermomix und Kobold-Staubsauger Vorwerk ausbremsen Neu MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! 4.687 Anzeige "Mörder und Kinderschänder sind die größten Bastarde!" Das sagt Katja Krasavice zur Todesstrafe Neu Unfall auf der Bundesstraße: Auto kracht in Gegenverkehr 167
So plant Kölns neuer Trainer Beierlorzer den Klassenerhalt 589 Holt VfB-Walter sich Trainer-Verstärkung vom FC Augsburg? 620
GZSZ-Spoiler: So übel wird Karlas Rache! 1.598 Bauarbeiter verliebt sich in eine Anwohnerin: Wie er ihr Herz erobern will, ist unglaublich 2.312 Vergiftung? Leichen von vier Erwachsenen und zwei Teenagern in Wohnung entdeckt 2.949 Nach BVB-Shopping-Tour: Wende im Sancho-Poker! 2.344 Totes Mädchen aus dem Fluss: Darum dauert die Untersuchung noch länger 1.596 Deutschlandpremiere! Kinder mit gespendeter Gebärmutter geboren 612 Vater und Tochter bei Explosion in den Tod gerissen: Trauerfeier und Spendenaufruf 592 Hochansteckend! 15-Jähriger mit Tuberkulose aus Jugendheim verschwunden 7.444 Eine kämpft um ihr Leben: Zwei Radfahrerinnen von Lkws erfasst! 224 Typ versteckt Angelhaken in Futter und gibt es streunenden Katzen zu fressen 1.196 Autorin Judith Kerr tot: Sie schrieb "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" 352 "Starkes Signal": Nächste deutsche Stadt ruft Klimanotstand aus 201 Fahranfänger (18) mit über 80 Sachen zu viel geblitzt, doch das war kein Zufall 4.299 Sie sind wieder da! Goebbels und Heß auf dem Europa-Wahlschein 5.047 Mittelmaß! Magaths Knallhart-Abrechnung mit dem deutschen Fußball 474 "Wie ein Tritt gegen eine Laterne": Kicker bekommt nach Brutalo-Foul harte Strafe aufgebrummt 873 Reiseziel Kuba: Mann erlebt böse Überraschung am Flughafen 2.382 Innerhalb weniger Stunden: Polizei findet zwei Leichen! 3.395 "Brauchst du einen Arzt?": Dieser Clip von Wendlers Laura sorgt für Mega-Shitstorm 2.696 Seit Tagen wüten heftige Unwetter: Jetzt gibt es die ersten Todesopfer 868 Er starb bei tragischem Unfall in Berlin: Kaffee-Gräfin rührt mit Post für Sohn Charly! 1.685 Geheime Zeugen, eingezogener Pass: Prozess gegen Mesale Tolu auf Oktober vertragt 586 Ab heute! Flixtrain zwischen Berlin und Köln 753 Streit eskaliert: Schüler prügeln sich auf Klassenfahrt in Wismar 2.036 Trainingsabbruch: Ulreich-Ausfall im Pokalfinale droht! Muss Früchtl ran? 3.897 Eintracht-"Büffelherde" komplett weg? Bobic schwant bei Haller, Jovic und Rebic Schlimmes 1.064 Mann verliert seine Frau bei der Geburt, dann schlägt das nächste Schicksal zu 11.581 Tierschützer entdeckt schwer verletzten Welpen, doch das ist leider noch nicht alles 1.566