Schüler spielen Lehrerin "Streich": Kurz darauf ringt sie mit dem Tod

Columbus (Ohio) - Sollte das wirklich ein Streich sein, oder doch ein Mordversuch?

Die Lehrerin erlitt einen anaphylaktischen Schock (Symbolbild).
Die Lehrerin erlitt einen anaphylaktischen Schock (Symbolbild).  © dolgachov/123RF

Eine Gruppe von drei Mittelschülern aus Ohio, im Alter von 12 bis 13 Jahren, haben ihre Kunstlehrerin beinahe umgebracht, berichtet aktuell die "New York Post".

Obwohl die Jugendlichen wussten, dass die Frau an einer potenziell tödlichen Bananen-Allergie leidet, schmierten sie die Türgriffe des Klassenzimmers mit Bananenschalen ein und bewarfen ihre Lehrerin sogar mit den Früchten.

An der Klassentür der Allergikerin befand sich außerdem ein Schild mit der Aufschrift "Bananenfreie Zone". Dieses warnte die Schüler, sich die Hände zu waschen, wenn sie mit den Früchten in Berührung gekommen waren. "Alle Kinder wissen, dass sie auf Bananen tödlich allergisch reagiert", bestätigte ein Polizist.

So kam es, wie es kommen musste. Die Pädagogin erlitt einen anaphylaktischen Schock und musste sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo ihr Leben zum Glück gerettet werden konnte.

Der Streich ereignete sich bereits im November 2018, doch erst jetzt wurden die Schüler zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0