In Hose versteckt: Junge (6) geht mit geladener Pistole zur Schule

Columbus - Im US-Bundesstaat Ohio staunten die Mitarbeiter einer Schule nicht schlecht, als sie die Hose eines erst sechsjähriges Schülers kontrollierten.

Schulpersonal war auf den Jungen mit der Waffe aufmerksam geworden. (Symbolbild)
Schulpersonal war auf den Jungen mit der Waffe aufmerksam geworden. (Symbolbild)  © 123RF

Denn darin hatte der Junge eine geladene Handfeuerwaffe versteckt. Wie "USA Today" berichtet, habe das Schulpersonal den Sechsjährigen bereits an der Tür zum Eingang der Africentric Early College School in Columbus (Ohio) festgehalten.

Das "schwere Objekt" in seiner Hose sei als Waffe identifiziert und der Fall der Polizei übergeben worden. Diese stellte die Pistole mit einem Magazin voller Kugeln sicher. Der Junge muss jedoch keine rechtlichen Konsequenzen fürchten. Er wird wegen seines Alters nicht angeklagt.

Die Schule wolle ihn jedoch "angemessen diszipliniert", hieß es. "Ob in der Nachbarschaft oder zu Hause, junge Menschen jeden Alters müssen die Gefahren verstehen, die mit einer Waffe, einem Elektroschocker oder einer anderen Art von Waffe verbunden sind."

Schock-Fund bei Wohnungsöffnung: Geladener Revolver liegt in Kinderzimmer!
Waffen Schock-Fund bei Wohnungsöffnung: Geladener Revolver liegt in Kinderzimmer!

Die Ermittlungen sollen nun klären, wie der Sechsjährige an die Waffe kam. Die Polizei forderte alle Waffenbesitzer auf, ihre zu Hause gelagerten Waffen zum Schutz anderer zu sichern.

Die Waffe samt Magazin stellte die Polizei bei dem Jungen sicher.
Die Waffe samt Magazin stellte die Polizei bei dem Jungen sicher.  © Columbus Division of Police

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Waffen: