Comeback, Tour-Alarm und neuer Style: Dendemann ist mit "da nich für!" zurück

Hamburg – Ein dramatischer Trommelwirbel mit Tusch bitte, denn nach Jahren des Wartens wurde es tatsächlich noch einmal vollbracht: Am Freitag erscheint ein neues Dendemann-Album!

Dendemanns aktuelles Motto konstatierte er auf YouTube zum Track "Keine Parolen": "Er ging. Er machte nichts. Er kommt zurück."
Dendemanns aktuelles Motto konstatierte er auf YouTube zum Track "Keine Parolen": "Er ging. Er machte nichts. Er kommt zurück."  © DPA

Norddeutschlands erstes musikalisches Comeback in 2019, das nicht nur Hansestädter und Rap-Fans mit Tiefgang erfreuen dürfte, trägt den geografisch eindeutig zu verortenden Titel "da nich für!". Was für eine Hamburger Marke, alles wie eh und je!

Auf dem inzwischen dritten Dendemann-Soloalbum, das am 25. Januar 2019 im bereits seit Wochen ausverkauften Lido in Berlin präsentiert wird, versucht der Rapper alle Stränge seiner Karriere zusammenführen und ist dabei so politisch, wach und auf den Punkt wie die Fans es an ihm lieben.

Der Hanseat scheint mal wieder gekonnt alle überzeichneten Trend-Manöver der neueren Hip-Hop-Geschichte zu ignorieren und wendet auf der aktuellen Platte Hip-Hop an, der Geschmack und Geschick beweist.

Dendemann beim Hurricane-Festival 2018: Nach Jahren der Abstinenz auf dem Tonträger-Markt packt Dendemann auf "da nich für!" fast ein Jahrzehnt Wandel ins Albumformat.
Dendemann beim Hurricane-Festival 2018: Nach Jahren der Abstinenz auf dem Tonträger-Markt packt Dendemann auf "da nich für!" fast ein Jahrzehnt Wandel ins Albumformat.  © DPA

Mit ein bisschen Hilfe von Rio Reiser und den Beginnern, Hilde Knef, Trettmann, Casper, den Krauts, Arnim-Teutoburg-Weiß und einigen anderen, sorgt der Anti-Gangster also nun wieder für musikalischen Aufwind.

Ob der eingerostet ist? Seit seiner letzten Platte sind immerhin acht Jahre vergangen.

Dagegen spricht eindeutig die bereits mehr als zur Hälfte ausverkaufte Tour. Im Norden der Republik gibt es nur noch Tickets für den Gig im Osnabrücker Hyde Park (verlegt vom Rosenhof) und im Pier 2 in Bremen (verlegt vom Schlachthof). Außerdem wird das Lunatic-Festival 2019 in Lüneburg nicht stattfinden. Ein Schock für die Lüneburger Fans – hier sollte Dendemann eigentlich auch performen.

Wer sich also live von Dendemanns Comeback-Qualitäten überzeugen will, sollte sich mit dem Ticketkauf ran halten.

Vor acht Jahren sah Dendemann noch ganz anders aus: Zu seinem letzten Album-Release 2018 trug der Rapper noch Schnurrbart, "Vokuhila" und Cap.
Vor acht Jahren sah Dendemann noch ganz anders aus: Zu seinem letzten Album-Release 2018 trug der Rapper noch Schnurrbart, "Vokuhila" und Cap.  © DPA

Dendemann, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Daniel Ebel heißt, ist vielen Deutschrap-Fans ein Begriff.

Bekannt wurde er durch seinen wortspielreichen Rap, die er mit alltäglichen Geschichten kombiniert. Mit Eins Zwo, seinem Album "Die Pfütze des Eisbergs" und seinen Auftritten im "Neo Magazin Royale" hat er Rap-Geschichte geschrieben.

Der heute 44-jährige Rapper und Geschichtenerzähler wuchs in Menden auf und lebt seit 1996 in seiner Wahlheimat an der Elbe, in Hamburg.

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0