Comedian heißt jetzt offiziell "Hugo Boss": Das ist der Grund

Großbritannien - Seit längerer Zeit nervt einen britischen Comedian, früher bekannt als Joe Lycett (31), ein Big-Player in der Modebranche ganz besonders das Imperium "Hugo Boss". Jetzt zeigt er dem Unternehmen nicht nur mit seiner neuen Unterschrift den Mittelfinger.

Die neue Unterschrift von Hugo Boss. Ein ausgestreckter Mittelfinger.
Die neue Unterschrift von Hugo Boss. Ein ausgestreckter Mittelfinger.  © Screenshot/Twitter/Hugo Boss

Der Grund für die Abneigung gegen das deutsche Modelabel: Das Unternehmen geht gegen Kleinunternehmen und Wohltätigkeitsorganisationen extrem hart vor, wenn sie nur das Wort "Boss" in ihrem Markennamen verwenden, berichtet die "Daily Mail".

Dadurch geraten immer wieder kleine Unternehmen in Not und müssen ihre Namen ändern, da sie sonst von dem Modelabel in Grund und Boden geklagt werden würden. Selbst ohne Prozess enstehen so enorme Kosten für die Kleinst-Unternehmen.

Um dem Mode-Riesen zu zeigen, was er von so einem Vorgehen hält, ließ sich der 31-jährige Comedian jetzt etwas Besonderes einfallen.

Er "klaute" dem Unternehmen den gesamten Namen und ließ sich in Hugo Boss umbenennen. Ganz legal und höchst offiziell!

Das entsprechende Dokument, ein Brief des UK Deed Poll Office (Büro für Namensänderungen in Großbritannien), veröffentlichte er am Sonntag auf Twitter und erklärte:

"Es ist klar, dass @HUGOBOSS Leute hasst, die ihren Namen benutzen. Unglücklicherweise habe ich diese Woche meinen Namen per Urkunde legal geändert und bin jetzt offiziell als Hugo Boss bekannt. Alle zukünftigen Aussagen von mir sind nicht von Joe Lycett, sondern von Hugo Boss. Viel Vergnügen."

Es ist ein lautes "Fi*** Euch" gegen das Unternehmen, das sich gewaschen hat. Besonders betont wird diese Botschaft durch seine neue offizielle Unterschrift. Aus dem Wort "Hugo" wurde durch eine 45-Grad-Drehung nach links eine Faust mit ausgestrecktem Mittelfinger.

Bislang hat sich der deutsche Mode-Riese nicht zu den Geschehnissen der letzten Tage geäußert.

Mehr zum Thema Großbritannien News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0